25.11.20 – THL – Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Um 6:37 Uhr wurden wir zusammen mit der FF Litzendorf und vielen weiteren Kräften zu einem Verkehrsunfall alarmiert.
Eine eingeklemmte Person wurde von den Kameraden aus Litzendorf befreit. Die Feuerwehren Schammelsdorf und Drosendorf sicherten ab.

Mitalarmiert Freiwillige Feuerwehr Litzendorf, Freiwillige Feuerwehr Pödeldorf e.V., Freiwillige Feuerwehr Schammelsdorf e.V., Feuerwehr Memmelsdorf, Feuerwehr Drosendorf und Feuerwehr Weichendorf e.V.
Für uns gab es weiter nichts zu tun so das wir zeitnah wieder einrücken konnten.
Wir wünschen den verletzten Personen gute Genesung!






18.11.20 – THL – Treppensturz

Um 21:46 Uhr wurden wir zusammen mit der FF Litzendorf zu einem Treppensturz alarmiert. Die Person wurde von den Kameraden aus Litzendorf befreit. Wir gaben Tragehilfe und sicherten die Einsatzstelle im hinteren Bereich ab. Mit vor Ort Rettungsdienst und Notarzt. Um 22.30 Uhr konnten wir wieder zum Gerätehaus zurückkehren.

Mit beim Einsatz dabei: Philipp Maier der jetzt 18jährig von der Jugend in die Erwachsenenwehr gewechselt ist. Wir wünschen Philipp einen guten Start und viel Spaß und Freude bei der Feuerwehr!

15.11.20 – THL – VU mit Mountainbike

Um 17.16 Uhr wurden wir in den Wald oberhalb Melkendorf alarmiert. Ein Mountainbiker war verunfallt. Unsere Aufgabe als ortskenntliche Wehr bestand darin, den Rettungswagen an die Einsatzstelle zu lotsen und die Einsatzstelle auszuleuchten. Um die Uhrzeit war es im Wald sehr dunkel. Wir halfen dem Rettungsdienst den Patienten zu versorgen.
Gegen 18 Uhr konnten wir wieder ins Gerätehaus einrücken.

6.10.20 – THL – Wohnungsöffnung akut

Um 16.52 Uhr wurden wir nach Lohndorf zur Wohnungsöffnung alarmiert. Der Patient konnte die Wohnung vor dem Eintreffen der Feuerwehr verlassen, so dass wir und die Feuerwehr Litzendorf wieder zum Gerätehaus fahren konnten. Die Feuerwehr Lohndorf übernahm die Erstversorgung des Patienten bis zum Eintreffen dies Rettungsdienstes.

28.08.20 – Brand – Brand Waschmaschine

Um 20.24 Uhr wurden wir nach Pödeldorf alarmiert. Eine Waschmaschine war in Brand geraten. Im Gebäude breitete sich Rauch aus. Die Bewohner konnten das Gebäude verlassen.
Zusammen mit der FF Pödeldorf/Schammelsdorf, sowie die FF Litzendorf und die Drehleiter aus Memmeldorf konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden.
Anschließend wurde das Gebäude mit Überdrucklüfter rauchfrei belüftet.
Mit dabei den ersten Ernstfall unsere Lorena Weyer die jetzt volljährig in die Erwachsenenwehr übergetreten ist. Wir wünschen ihr viel Erfolg in ihrem Erwachsenendienst.

30.07.20 – THL – Verkehrsunfall, Person eingeklemmt

Die Alarmierung erfolge um 22.09 Uhr. Zwischen Kremmeldorf und Köttensdorf war ein Fahrzeug von der Straße abgekommen und hatte sich mehrmals überschlagen. Zusammen mit dem Löschzug 1 und 2 der FF Memmelsdorf und der FF Litzendorf fuhren wir zur Einsatzstelle. Wir mussten feststellen, das eine Person schwer verletzt wurde. Eine zweite Person leider durch den Unfallhergang getötet. Eine Befreiung mit schwerem technischen Gerät war nicht notwendig. Nach der Einsatzstellenabsicherung übernahmen wir mit der FF Drosendorf die Ausleuchtung sowie die Reinigung der Straße. Ebenso entfernten wir Trümmerteile aus dem anliegenden Feld. Die Unfallstelle wurde von der Polizei aufgenommen und ein Sachverständiger hinzugezogen. Erst um 2.30 Uhr konnten wir wieder ins Gerätehaus einrücken.

22.07.20 – Brand – Landwirtschafliches Gerät

Um 17.00 Uhr wurden wir an ein Wäldchen bei Tiefenellern alarmiert. Die Rauchentwicklung von weitem schien die Alarmmeldung Brand eines landwirtschaftlichen Fahrzeuges zu bestätigen. Ein Traktor mit Strohballen stand im Brand. Zusammen mit den Feuerwehren Litzendorf, Lohndorf, Tiefenellern, Schammelsdorf und Pödeldorf konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Wir waren mit 11 Mann vor Ort davon drei im Atemschutzeinsatz. Um 19.00 Uhr rückten wir wieder ein. Besonders zu erwähnen ist unsere Lilly, die seit dem Übertritt aus der Erwachsenenwehr ihr Feuertaufe zu bestehen hatte. Werde auch DU aktives Mitglied unserer Feuerwehr!!!

08.06.20 – Brand – Rauch aus Wald

Um 12.40 Uhr wurden wir Richtung Tiefenellern alarmiert – Es wurde eine Rauchentwicklung aus Wald gemeldet. Zusammen mit dem HLF Litzendorf und der FF Tiefenellern machten wir uns auf die Suche. Es wurde eine Person gefunden die grün-nasses Reisigholz verbrannte. Die starke Rauchentwicklung war weit sichtbar. Der Rauch zog in die Nähe der Windkraftanlage was vermutlich den Anrufen gebracht hat, den Notruf abzusetzen.
Nach Rücksprache mit dem KBM Winkler stellten wir den Brandschutz sicher, bis ein Landwirt mit einem Güllefass das Feuer löschte. Nach 1,5 Std konnten wir wieder einrücken.

23.05.20 – Brand – Rauch aus Wald

Um 20:41 Uhr wurden wir alarmiert. Jemand hatte von Litzendorf kommend Rauch aufsteigen sehen.
Nach Regenfall lagen kleine Wolken tief im Wald. Durch die Abendrotsonne sah es aus, als würde Rauch im Wald aufsteigen. Nach Erkundung konnten wir wieder einrücken. Auch wenn das eine Fehlfahrt war, so rücken wir gerne einmal umsonst aus. Das ist uns lieber, als mit einem größeren Waldbrand zu kämpfen nur weil keiner beim Entstehungsbrand angerufen hat.
Auch ist es sehr wichtig direkt bei der 112 anzurufen und nicht bei Kameraden der Feuerwehr. Dies würde im Ernstfalle die Alarmierung sehr verzögern und den Schaden ausweiten. Keiner wird bestraft wenn er bei der 112 mal umsonst anruft. Verfolgt werden nur böwillige, also bewusst und wissentlich falsche Meldungen.

09.05.20 – THL – VU mit PKW

Um 3.04 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall zwischen Kremmeldorf und Köttensdorf alarmiert. Der zuständige Kreisbrandmeister war als erster an der Einsatzstelle und konnte zeitnah eine Lage abgeben. Da keine Betriebsstoffe ausliefen oder Personen im Fahrzeug eingeklemmt waren, konnten die Feuerwehr Litzendorf und wir auf der Anfahrt den Einsatz abbrechen. Um 3.25 Uhr konnten wir der Leitstelle Status 2 einsatzbereit im Gerätehaus melden.
Um die Gefährdung der Einsatzkräfte durch Coronainfektion zu minimieren, sind wir diesmal mit verminderter Mannschaft 1/7 ausgerückt. Nach Desinfektion des Fahrzeugs sind wir wie gewohnt einsatzbereit für Sie da.

22.04.20 – Brand – Scheunenbrand

Um 3.27 Uhr wurden wir zusammen mit mehreren Feuerwehren nach Roßdorf alarmiert. Eine Scheune sollte brennen. Wegen der Baustelle in Geisfeld gestaltete sich die Anfahrt etwas schwierig. Hier hörten wir schon am Funk von der Ortswehr, dass es sich um eine zur Wohnung umgebaute Scheune handelte.
Durch das Piepsen der Rauchmelder konnte der Wohnungsinhaber schon erste Löschversuche starten. Ein schnelles eingreifen der Ortswehren verhinderte schlimmeres. Die Kameraden aus Litzendorf und wir mussten nicht mehr tätig werden. Um 4.18 Uhr rückten wir wieder ins Gerätehaus ein.
Der erste Einsatz in „Corona“-Zeit. Unser Ausrückekonzept hatte sich soweit bewährt. Wir fuhren die Einsatzstelle mit reduzierter Mannschaft an, um nicht alle einem Ansteckungsrisiko auszusetzen. Trotzdem hatten wir sechs Atemschutzgeräteträger und zwei Maschinisten an Board. Nachdem wir das Fahrzeug „Corona“ befreit hatten, sind wir jetzt wieder voll einsatzklar für Sie da. Wir leben momentan in seltsamen Zeiten. Ihre Feuerwehren versuchen sich der Gegegebenheit anzupassen und weiterhin den Schutz der Bevölkerung sicherzustellen.

29.02.20 – Brand – Rauch im Gebäude

Um 18. 40 Uhr wurden wir per Sirene zum Einsatz nach Naisa zur Rauchentwicklung im Gebäude alarmiert. Es gab eine Rauchentwicklung durch ein defektes Elektrogerät. Der Brand war vor Eintreffen der Feuerwehr bereits gelöscht. Aufgrund der Rauchentwicklung musste das Gebäude von der FF Litzendorf belüftet werden.
Wir konnten nach kurzer Abklärung wieder einrücken. Mit vor Ort Ortswehr Naisa, Feuerwehr Schammelsdorf Pödeldorf.
In eigener Sache: Installieren und warten Sie Ihre Rauchmelder! Sie können Ihr Leben retten! Bei Rauchentwicklung das Gebäude verlassen und sofort (!) die 112 anrufen!

25.02.20 – THL – Absicherung Faschingsumzug

Auch dieses Jahr sicherten wir den Faschingsumzug in Geisfeld ab. In Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Geisfeld und der Polizei konnten wir eine sichere Veranstaltung gewährleisten. Danke der Feuerwehr Litzendorf für die Bereitstellung des 11/1.

08.02.20 – Brand – Küche

Um 19.49 Uhr wurden wir nach Litzendorf alarmiert. Es gab einen Küchenbrand in einem gewerblich genutzten Gebäude. Es waren keine Personen mehr im Haus. Nach kurzer Zeit konnten die Feuerwehren vor Ort den Brand löschen. Das Gebäude wurde mit der Wärmebildkamera überprüft, belüftet und dem Besitzer übergeben. Vor Ort die Wehren Litzendorf/Melkendorf, Pödeldorf/Schammelsdorf, Naisa und Drehleiter aus Memmelsdorf, sowie Rettungsdienst und Einsatzleiter Rettungsdienst und Polizei.
Um 21.10 Uhr konnten wir mit 12 Mann/Frau incl.7 Atemschutzgeräteträgern wieder in Melkendorf einrücken.

03.02.20 – THL – auslaufender Kraftstoff

Um 8.10 Uhr wurden wir nach Litzendorf alarmiert. Aus einem geparkten Fahrzeug lief Kraftstoff aus. Nach der Verkehrssicherung wurde er abgebunden und der Bauhof Litzendorf verständigt. Mit vor Ort: Wie immer die Kameraden der FF Litzendorf. Gegen 8.45 Uhr konnten wir mit sechs Mann wieder am Gerätehaus einrücken.

15.01.20 – THL – Wasserschaden im Gebäude

Gegen 9.00 Uhr wurden wir telefonisch zu einem Wohngebäude in Melkendorf alarmiert. Es gab einen Wasserschaden in der Wohnung. Zum Einsatz kam der Wassersauger. Da das Wasser immer wieder nachlief konnte der Einsatz erst am Nachmittag beendet werden.

11.01.20 – Brand – Kellerbrand

Um 16.04 Uhr ließ der erste Einsatz im neuen Jahr nicht lange auf sich warten. Wir wurden noch Zeegendorf alarmiert. Es gab einen Brand in einem Heizungsraum. Aufgrund der erhöhten Gefährdungslage wurde auf B 4 erhöht.
Der Brand wurde von der FF Zeegendorf und der FF Geisfeld abgearbeitet. Wir stellten zusammen mit Litzendorf, Mistendorf und Hirschaid die Verstärkung dar. Gegen 17.15 Uhr konnte das voll besetzte Melkendorf 48/1 wieder einrücken. Personen kamen nicht zu schaden.