19.10.21 – Modulare Truppausbildung Abschluss

Nach 35 Übungen wurde das Basismodul der modularen Truppausbildung erfolgreich abgeschlossen. Diese Feuerwehrgrundausbildung erlaubt den Feuerwehranwärtern am Einsatzgeschehen teilzunehmen.
Geschult wurde die Theorie im Onlineunterricht und in Praxiseinheiten vor Ort. Die Teilnehmer konnten am Schulungsort in Drosendorf eine vielschichtige, praxisnahe und interessante Ausbildung genießen.

Mit Inhalte des Lehrgang waren auch externe Dozenten geladen. So wurde ein erweiterter 1. Hilfelehrgang, der Digitalfunklehrgang des Landkreises und ein Vortrag über die psychosoziale Notfallversorgung für Einsatzkräfte.

Ausbildungsinhalte waren unter anderem in der Theorie:
– Brandlehre
– Gefahrguteinsätze
– Organisation von Brand- und Technischen Hilfeleistungseinsätzen
– Löschmöglichkeiten
– Alternative Antriebsmethoden von Fahrzeugen
– Persönliche Schutzausrüstung
– Gerätekunde
– Gesetzeskunde, Rechte- und Pflichten

Ausbildungsinhalte in der Praxis waren unter anderem:
– Löschangriff
– Arbeiten in der technischen Hilfe
– Gerätekunde
– Berufsfeuerwehrtag mit Übungseinsätzen
– Knoten und Stiche
– Auffinden einer bewusstlosen Person
– Löschen mit Feuerlöscher
– Besichtigung verschiedener Fahrzeuge.

An dieser Stelle mal ein DANKE an:
– die Teilnehmer für die hohe Motivation, die Zeit, die Offenheit und Disziplin
– die Feuerwehr Drosendorf für die Orga, das Gerätehaus, die Vorbereitung
– der Gemeinde Memmelsdorf und Litzendorf
– den zahlreichen Ausbildern und Übungshelfern
– den Prüfern der Feuerwehrführung

Ein anstrengender aber toller Lehrgang!

03.09.21 – Berufsfeuerwehrtag

von 10.00 – 10.00 Uhr über 24 Stunden nahmen drei unserer Teilnehmer für die modulare Truppausbildung am Berufsfeuerwehrtag der Feuerwehr Drosendorf teil. Auch unser Fahrzeug war den Tag dort stationiert. Unterstützt wurden sie von Lisa Winkler und Melina Theis. Es musste ein Tag bei einer „Berufsfeuerwehr“ durchlebt werden. Mit allen Einsätzen und Schulungen.
Neben der theoretischen Prüfungsvorbereitung zur mod. Truppausbildung erhielten die Teilnehmer einen Schulung von der PSNV-E. Die psychosoziale Notfallversorgung für Einsatzkräfte stellte sich vor und berichtete was es bei belastenden Einsätzen zu beachten gibt.
Neben weiteren praktischen Übungen wurden diverse Einsätze gefahren. Darunter ein PKW-Brand, eine verschüttete Person, ein Flächenbrand, ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Selbst in der Nacht musste die „Berufsfeuerwehr Melken-, Drosendorf“ zur vermissten Personensuche ausrücken.
Alle Teilnehmer hatten sehr viel Spaß und die Feuerwehr Melkendorf möchte sich nochmal ausdrücklich für die tolle Vorbereitung und Durchführung bei den KameradInnen der Feuerwehr Drosendorf bedanken. Vielen Dank auch an Melina Theis und Lisa Winkler für die Zeit der Betreuung und Vor-und Nachbereitung.




Was macht die Jugend in 2021?

Vielleicht haben Sie sich schon gewundert warum hier in der Sparte keine Aktivitäten der Jugend stehen? Sie machen nichts wegen Corona?
Nein! – Ganz und gar nicht.
Seit März diesen Jahres durchläuft unsere Jugend die Feuerwehrgrundausbildung MTA. In 160 Stunden wird in Theorie und Praxis das Feuerwehrhandwerk geschult.
Diese Ausbildung ist Voraussetzung für den Ausrückedienst und spätere Weiterbildungen.
Es wird viel Zeit und Energie von Jugendlichen verlangt. Dies ist aber notwendig, damit die Feuerwehranwärter fit für das Einsatzgeschehen werden und dann schnell und effizient helfen können.
Die Ausbildung findet in Kooperation mit der Feuerwehr Drosendorf statt. Je nach Inzidenz wird die Theorie online geschult. Seit Juni finden jetzt wieder vor Ort Übungen statt.
Wir bedanken uns bei der Jugend für ihre Bereitschaft bei den wöchentlichen Übungen und Unterrichten mitzumachen!







 
Logo
"