Staatsempfang für Hochwasser Helfer in Bayreuth

Am Dienstag 06.08.2013 wurden wir von der Regierung von Oberfranken zu einem Staatsempfang in die Oberfrankenhalle nach Bayreuth eingeladen.

5 Aktive unserer Wehr nahmen daran teil. Um 19.30 Uhr begann die Veranstaltung. Beim Einlaß konnten wir schon den Anstecker für im Einsatz befindlichen Helfer entgegen nehmen. Nach einem Musikstück der Blaskapelle aus Marktleugast begrüßte Herr Regierungsrat Wenning die Anwesenden der verschiedensten Hilfsorganisationen in Bayreuth und bedankte sich bei  allen für das Erscheinen. Nach einem kurzen Video, in denen das Ausmaß der Hochwasserkatastrophe bildlich nochmals dargestellt wurde,  ergriff das Wort die Vertreterin der Staatsregierung MDL Melanie Huml.

Frau Huml beschrieb nochmals die Situation in Bayern und hob die Brennpunkte daraus hervor. Die Städte Deggendorf, Passau und Regensburg waren am schlimmsten betroffen und stellte heraus, dass annähernd 100.000 freiwillige Helfer aus verschiedenen Hilfsorganisationen innerhalb kürzester Zeit mit geholfen haben. 78.000 Freiwillige stellte alleine die Freiwilligen Feuerwehren aus Bayern. Während ihrer Lautatio wurde es in der Halle stellenweise hetisch, weil Feuerwehren zu verschiedenen Unwettereinsätzen alarmiert wurden.

Stellvertretend für alle Anwesenden wurden pro Hilfsorganisation ein Vertreter deren ausgezeichnet mit Urkunde und einem Anstecker. Herr Wenning bedankte sich noch einmal bei allen. Zum Abschluss des offiziellen Teiles wurde die Bayernhymne angestimmt.

Im Anschluss gab es ein reichhaltiges Buffet mit fränkischer Kost dazu Salatbuffet und ein Nachspeisengericht.

Um 22.00 Uhr machte sich unsere Delegation auf dem Heimweg.

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.