unsere letzten Worte in 2018…

Das Jahr 2018 neigt sich zu Ende und wir möchten kurz zurückschauen:

Das Jahr 2018 war sehr arbeits- und ereignisreich. Bei strahlendem Sonnenschein durften wir  im Juli das 20jährige Jubiläum unserer Jugend  feiern. Der Kreisjugendleistungsmarsch in unserem Dorf war sicherlich ein Highlight davon.  Zwei Tage vor der offiziellen Einweihung unserer neuen Feuerwehrpumpe konnte sie beim Ernstfall zeigen was sie kann. Unser Jugendwart kann stolz sein auf seine Arbeit und das vergangene Jahr. Hinzu kommt das die Anzahl der Jugendfeuerwehrler in Melkendorf wieder zunimmt.

Die Zusammenalarmierung mit unseren  Kameraden und Kameradinnen aus Litzendorf ging in das erste Jahr und die Einsatzbewältigung kann als positiv gewertet werden. Natürlich bedurfte dies eine höhere Übungsanzahl und das lernen neuer feuerwehrtechnischer Geräte. Ein Prozess der sich im neuen Jahr fortsetzen wird. Es galten Brand- sowie Einsätze der technischen Hilfeleistung abzuarbeiten. Hier ist vor allem der Sturmeinsatz am 23. September in Burgwindheim zu erwähnen, bei dem unsere Wehr viele Einsatzstellen mit abgearbeitet hat.  Auch zu medizinischen Erstversorgungen wurden wir (z. B. Mountainbikeunfall im Wald) alarmiert.
Beim 1. Brauereimarathon und dem Apfelmarkt sowie verschiedenen kulturellen Veranstaltungen im Dorf waren wir zum absichern anwesend und/oder wirkten aktiv mit. So z. B. beim zweiten Adventszauber in Melkendorf.

Abwechslungsreich, spannend und Freude am Helfen im Ehrenamt soll die Arbeit bei der Feuerwehr Melkendorf sein. Wenn wir zurückblicken können wir dem überzeugend zustimmen.

Das Jahr 2019 steht vor der Tür. Mit ihm neue Aufgaben und Herausforderungen. Wie alle Vereine, Verbände und Organisationen in Bayern merken auch wir das Nachlassen des Engagements für die Allgemeinheit. Die Gesellschaft wird egoistischer, die Anforderung an die Einsätze werden höher.  Um dieser Entwicklung gerecht zu werden braucht die Feuerwehr eine starke aktive Mannschaft und einsatzfähiges Gerät.
Hier werden in 2019 maßgeblich die Weichen für die Zukunft gestellt. Unser Einsatzfahrzeug hat wertvolle Dienste geleistet, doch mittlerweile sind die Grenzen der Leistungsfähigkeit erreicht. Deshalb sind wir froh die Neubeschaffung eines Fahrzeugs in 2019 in die Wege leiten zu dürfen.

Im März 2019 wird die Vorstandschaft sowie die Kommandantschaft neu gewählt. 1. Vorstand und 1. Kommandant werden sich nicht mehr zur Wiederwahl stellen. Hier sind alle aktiven Mitglieder gefragt, sich einzubringen und Führungsverantwortung zu übernehmen. Eine gute Führungsriege ist nur so gut wie ihre Mannschaft. Als Mitglied einer Feuerwehr bedeutet das Zeit in der Freizeit aufzubringen, Können in Einsätzen und Übungen zu beweisen und immer gibt es was zu tun.
Und doch ist unsere Feuerwehrarbeit die sinnvollste und erfüllendste Freizeitbeschäftigung die es gibt. Jeder ist bei uns Willkommen.

Wir sagen Danke für die Unterstützung insbesondere beim Jugendfest!
Wir sagen Danke allen Besuchern und Gönnern!
Danke allen aktiven und passiven Mitgliedern!
Danke den Kommandanten und der Vorstandschaft!
Danke an die Jugend für die Zeit und die Arbeit!

Gott zur Ehr – dem Nächsten zur Wehr!

Eure Feuerwehr Melkendorf

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.