16.03.19 – Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Um 19.00 Uhr begann die diesjährige Versammlung mit einem leckerem Krustenbauch und Sauerkraut. Anschließend präsentierten die Vereinsverantwortlichen ihre Arbeit und zogen ein Resümee des Jahres 2018.
Der Vorstand- und ehemaliger Festausschussvorsitzender Dietmar Dorscht berichtete über ein anstrengendes und doch erfolgreiches Jahr 2018. Allein 15 Festausschusssitzungen zum 20 Jahre Jugendjubiläum sowie diverse Besprechungen wegen neuen Stromkasten und Lenkungsgruppe lebendiges Litzendorf kamen zu den „normalen“ Vereinsterminen wie z.B.  Glück- und Genesungswünsche hinzu. Besucht wurden Festlichkeiten wie 120 Jahre FF Naisa, 140 Jahre FF Schammelsdorf und 300 Jahre Pfarrei St. Wenzeslaus. Dietmar Dorscht bedankte sich für die Unterstützung vom Verein und von den Melkendorfern! Das Fest war deshalb auch ein großer Erfolg.

Der Kommandant Guido Theis berichtete vom vergangenen Jahr. 41 aktive Feuerwehrangehörige verrichten Dienst, davon 10 Jugendliche. Die Wehr präsentiert sich in einem gutem Ausbildungsstand. So werden mit 17 Atemschutzträger, 21 Fahrer und 12 Maschinisten alle Anforderungen locker erfüllt. Zusammen mit dem Einsatzdienst wurden in Jugend- und Erwachsenenausbildung ca. 1700 Stunden abgeleistet. Guido Theis berichtete von Festbesuchen, Dienstversammlungen und Veranstaltungen wie der Wagen beim Faschingsumzug in Geisfeld und der Hochzeit eines Kameraden. Vier Kameraden legten die Leistungsprüfung in der technischen Hilfeleistung ab.
20 Jahre Jugendfeuerwehr mit 25. Landkreisjugendleistungsmarsch wurde in 2018 gefeiert. Der erste Kommandant berichtete von einem erfolgreichen Marsch und das die Landkreisführung die Wehr in Melkendorf wegen der top Organisation lobte.
Insgesamt wurden wir in 2018 zu 24 Einsätzen gerufen. Davon zehn Brandeinsatze, acht technische Hilfeleistung und sechs sonstige Tätigkeiten. Besonders erwähnte er den Einsatz am 23. September bei dem wir mit dem Ablösezug bis nach Ebrach/Untersteinach gerufen wurden. Sechs Stunden lang gab es viele Einsatzstellen abzuarbeiten wie das Freisägen der Bundesstraße 22.
Die Zusammenarbeit mit den Kameraden in Litzendorf sei bei den Einsätzen gut gelaufen bestätigte auch der anwesende Kreisbrandmeister Udo Winkler.

Abschließend berichtete Guido Theis von den Widrigkeiten der Fahrzeugbeschaffung. Das Einsatzfahrzeug ist 35 Jahre alt und gilt als nicht zuverlässig einsatzklar. Es wurden in vielen Vorgesprächen sowohl der Gemeinde als auch der Feuerwehrführung sachlich und präzise die Gründe für ein Fahrzeug dargelegt. Hier fühlt sich der Kommandant unverstanden. Die Bedenken für die geplante Beschaffung verhallen im Nirwana. Melkendorf ist eine schlagkräftige Wehr im Osten des Landkreises und soll es auch bleiben.

Im nächsten Tagesordnungspunkt meldete sich Sebastian Steinmetz der Jugendwart zu Wort. In 2018 wurden 30 Übungen und Veranstaltungen abgehalten. Besucht wurde der Gaudileistungsmarsch, der Wissenstest und natürlich der Kreisjugendleistungsmarsch im eigenen Dorf. Hier wurde nur knapp ein Pokalplatz verfehlt. Beim Tagesausflug am 24.11 in den Trampolinpark Nürnberg hatten alle viel Spaß und genossen das anschließende Essen. Es wurde ein Film dabei gedreht, der in der JHV gezeigt wurde. Die Jugendgruppe sei in 2018 auf zehn Mitglieder angewachsen. Sebastian Steinmetz kündigte an Lisa Winker in diesem Jahr als neue Jugendwartin anzulernen um sich ab Januar 2020 aus der Jugendarbeit zu verabschieden.
Er bedankte sich bei Markus Behr, Jonas Stenglein, Lisa Winkler und Melina Theis für die Unterstützung. Die Jugendgruppe übergab dem sichtlich ergriffenen Jugendwart ein Abschiedsgeschenk.

Dann folgten die Neuwahlen der Kommandant- und Vorstandschaft. Unter der Wahlleitung von 2. Bürgermeister Clemenz Wölfel wurden Matthias Dorscht zum 1. Kommandanten und  Rainer Neundörfer zum 2. Kommandanten gewählt.
Nach dem Wahlgang setzte sich die neue Vorstandschaft wie folgt zusammen:
1. Vorstand Fred Winkler, 2. Vorstand Theresa Dorscht
Schriftführer: Christopher Götz, Kassier Markus Götz
Beisitzer: Michael Kempf, Christian Hofmann
Kassenprüfer bleiben Günther Lengenfelder und Bernhard Schumann

Nach dem Punkt Sonstigen gab die Mannschaft den scheidenden Kommandandte und Vorstand einen kräftigen Applaus für Ihr längjährige Arbeit. Siehe auch weiterer Artikel auf unser Homepage.
Um 22.30 Uhr beendete der scheidende Vorstandsvorsitzender Dietmar Dorscht die Jahreshauptversammlung 2019

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.