21.10.2020 – Übung – Gefahrstoffaustritt

In der jährlichen Atemschutzübung wurde diesmal ein Unfall in einer Malerfirma angenommen. Ein Regal war eingestürzt und hat eine Person unter sich begraben. Dabei sind mehrere Eimer mit Lacke und Lösungsmittel ausgelaufen.
Es entstand ein atemwegsreizendes Aersol. Nun gab es für die eingesetzte Gruppe viel zu tun. Mit Preßluftatmer und leichten Chemieschutzanzug wurde die Person befreit. Es galt die Einsatzstelle zu beleuchten, den Brandschutz sicherzustellen und das Ganze abzusichern.
Die Lacke wurden gesichert bzw. abgebunden.
Danke an alle aktiven Mitglieder die diese anstrengende Übung mit Maske und in Gruppenstärke abgearbeitet haben.

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.