Veröffentlichungen

Tag 5 – Adventskalender

R – Risiken

Feuerwehr ohne Risiken und Nebenwirkungen?
Gibt es auch in Melkendorf nicht.

Natürlich sind manche Einsätze gefährlich und belastend. Natürlich kann es sein, das Dein Feuerwehrleben Deine Freizeit einschränkt und Dir Zeit fehlt.
Natürlich ist aktive Feuerwehr körperlich und geistig anstrengend.

Aber es lohnt sich das alles auf sich zu nehmen, denn die Steigerung von Wohlbefinden, das gute Gefühl gemeinsam Tolles zu leisten und Menschen zu helfen macht alles wieder wett.
Nebenwirkung? Auf jeden Fall: Feuerwehrarbeit macht süchtig!

Tag 4 -Adventskalender

E – Einsatzgeschehen

Klassische Feuerwehraufgaben haben wir zu bewältigen: Rauchentwicklungen, Wohnungsöffnungen, Verkehrsunfälle, Brände aller Art. Auch merken wir in den letzten Jahren die Veränderungen des Klimas und der Umwelt. Starke Hitze mit Flächenbränden, sowie Sturmschäden mit Wind und Überflutungen sind jährlich abzuarbeiten.

Neben den Alarmierungen per Sirene stehen wir noch bei Sicherheitswachen und Absicherungen bereit.
Durchschnittlich werden wir 15 bis 25mal pro Jahr gerufen.

Tag 3 – Adventskalender

U – Unterricht

Aus- und Weiterbildung in der Feuerwehr endet nie.
Wir versuchen unsere Ausbildung abwechslungsreich zu gestalten und an die Einsatzanforderungen anzupassen.
Feste Bestandteile sind die Unfallverhütungsvorschriften, Atemschutz, Absturzsicherung und die Erste Hilfe.
Zu den Übungen werden noch überörtliche Lehrgänge besucht wie
z. B. Wärmebildkamera, Belüftung, Flächenbrandbekämpfung, Schaumausbildung, Halten- und Rückhalten.

Im Gerätehaus stehen Beamer, Laptop und Whiteboards zur Verfügung. Seit Corona haben sich auch Onlineschulungen etabliert und werden von der Mannschaft gut angenommen.

Tag 2 – Adventskalender

E – Ehrenamt

Die Mitglieder der Feuerwehr Melkendorf stehen 24 Stunden in 365 Tagen für eure Sicherheit bereit.
Jeder engagiert sich ehrenamtlich. Jährlich werden 100te Stunden Dienst abgeleistet. Jedes Mitglied trägt seinen Teil dazu bei.
Sei es als Atemschutzträger, Maschinist, Gerätewart, Jugendwart oder als Feuerwehrmann/frau.
Umsonst sich für das Allgemeinwohl zu arbeiten, ist keine Selbstverständlichkeit. Dienst in der Feuerwehr erhöht die eigene Zufriedenheit und gibt das Gefühl etwas Gutes geleistet zu haben. Kameradschaft, Zusammengehörigkeit, Gemeinsamkeit ist wichtiger als Geld.

Tag 1 – Adventskalender

F – Führung

Unser 1. Kommandant Matthias Dorscht steht an der Spitze der aktiven Wehr. Sein Stellvertreter ist Rainer Neundörfer.
Die Kommandanten sind verantwortlich für
die Ausbildung der Mannschaft,
die Einsatzbereitschaft der Wehr,
sowie das Abarbeiten des Einsatzgeschehens.
Unterstützt werden sie hierbei von fünf GruppenführerInnen:
Guido Theis, Lisa Winkler, Marcus Götz (Leiter der Absturzsicherung), Sebastian Steinmetz, Theresa Dorscht

Was soll gerade ich bei der Feuerwehr Melkendorf?

Du bist 12 bis 55 Jahre alt?
Unser Adventskalender wird Euch in den nächsten Tagen erklären, was wir machen, wie wir aufgebaut sind und warum gerade Du unser neues Mitglied in 2022 wirst.

Jeder Tag hat einen Buchstaben. Am Weihnachtsabend kann daraus ein Lösungswort gebildet werden. Wenn Du uns dieses Wort mit Deiner Adresse bis zum Dreikönigstag 2022 an die folgende Email:

gewinnspiel@feuerwehr-melkendorf.de

zukommen lässt, dann gibt es was zu gewinnen:
Massage, T-Shirts, Gutscheine, Bier und vieles mehr!

Bei mehreren richtigen Lösungen wird unsere Marie aus der Jugendfeuerwehr die glücklichen Gewinner ziehen. Viel Erfolg!!

http://www.feuerwehr-melkendorf.de/?page_id=7128

27.11.21 – Geräteprüfung

Zweimal im Jahr prüfen wir alle feuerwehrtechnische Geräte und das Einsatzfahrzeug. Ebenso wird im Gerätehaus nach dem Rechten gesehen. Normalerweise ist das mit ein anschließenden Essen und Stammtisch verbunden. Wie so vieles ist das der Coronapandemie zum Opfer gefallen. So haben wir in zwei „Schichten“ getrennt die Geräte geprüft. Unter der Federführung der Gerätewarte Christian Hofmann und Michael Groh sind wir weiterhin für Sie einsatzklar. Danke allen Helfern!

01.11.21 – THL – Drehleiterrettung

Um 1.09 Uhr wurden wir zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. Wir leisteten Tragehilfe und bereiteten eine Patientenrettung über Drehleiter vor. Wegen der Baustelle wurde das Einsatzfahrzeug aus Memmelsdorf eingewiesen.
Der Patient konnte von uns mittels Tragetuch vom 1. OG nach draußen gebracht werden.
Die in Stellung gebrachte Drehleiter wurde nicht mehr benötigt.
Mit vor Ort: Feuerwehr Memmelsdorf , Feuerwehr Litzendorf und Rettungsdienst mit Notarzt. Um 1.40 Uhr konnten wir wieder einrücken.

19.10.21 – Modulare Truppausbildung Abschluss

Nach 35 Übungen wurde das Basismodul der modularen Truppausbildung erfolgreich abgeschlossen. Diese Feuerwehrgrundausbildung erlaubt den Feuerwehranwärtern am Einsatzgeschehen teilzunehmen.
Geschult wurde die Theorie im Onlineunterricht und in Praxiseinheiten vor Ort. Die Teilnehmer konnten am Schulungsort in Drosendorf eine vielschichtige, praxisnahe und interessante Ausbildung genießen.

Mit Inhalte des Lehrgang waren auch externe Dozenten geladen. So wurde ein erweiterter 1. Hilfelehrgang, der Digitalfunklehrgang des Landkreises und ein Vortrag über die psychosoziale Notfallversorgung für Einsatzkräfte.

Ausbildungsinhalte waren unter anderem in der Theorie:
– Brandlehre
– Gefahrguteinsätze
– Organisation von Brand- und Technischen Hilfeleistungseinsätzen
– Löschmöglichkeiten
– Alternative Antriebsmethoden von Fahrzeugen
– Persönliche Schutzausrüstung
– Gerätekunde
– Gesetzeskunde, Rechte- und Pflichten

Ausbildungsinhalte in der Praxis waren unter anderem:
– Löschangriff
– Arbeiten in der technischen Hilfe
– Gerätekunde
– Berufsfeuerwehrtag mit Übungseinsätzen
– Knoten und Stiche
– Auffinden einer bewusstlosen Person
– Löschen mit Feuerlöscher
– Besichtigung verschiedener Fahrzeuge.

An dieser Stelle mal ein DANKE an:
– die Teilnehmer für die hohe Motivation, die Zeit, die Offenheit und Disziplin
– die Feuerwehr Drosendorf für die Orga, das Gerätehaus, die Vorbereitung
– der Gemeinde Memmelsdorf und Litzendorf
– den zahlreichen Ausbildern und Übungshelfern
– den Prüfern der Feuerwehrführung

Ein anstrengender aber toller Lehrgang!

08.10.21 – Leistungsprüfung Wasser

Unter der Federführung der Feuerwehr Tiefenellern haben wir zusammen mit der Feuerwehr Lohndorf und Tiefenellern die Leistungsprüfung Wasser abgelegt.  Hier wird das Standardvorgehen beim Löschangriff geprüft. Zudem müssen die einzelnen Trupps Aufgaben bewältigen wie Geräte- oder Knotenkunde.
Insgesamt drei Gruppen haben unter den strengen Blicken der Prüfer die Anforderungen bestanden.
Danke an die Kameraden und KameradenInnen der Wehren aus Tiefenellern und Lohndorf für die gute Zusammenarbeit.

28.09.21 – Neue Shirts, Pullover, Jacken

Unsere Mitglieder können sich über neue Shirt, Polos, Pullis und Softshelljacken freuen. Der Verein der Feuerwehr Melkendorf hat die Beschaffung großzügig gefördert. Nach Anprobe und verschiedenen Mustern konnte jetzt die Bekleidung an die Mitglieder ausgegeben werden.

25.09.21 – THL – Absicherung Brauereienlauf

Mit fünf Einsatzkräften und dem Fahrzeug sicherten wir sechs Stunden lang den Brauereienlauf ab. Die Strecke des Halbmarathon und Marathon lief durch Melkendorf.
Die Läufer wurden an der Brandholzbrauerei zwischenversorgt und von der Bevölkerung angefeuert.

18.09 21 -Jahreshauptversammlung 2021

Aufgrund der Coronapandemie wurde die Versammlung in die Fahrzeughalle verlegt. Es galt die 3 G- Regel.
Nach dem Totengedenken berichtete Fred Winkler als 1. Vorstand von den Tätigkeiten des Vereins im Pandemiejahr 2020. Der Verein konnte 100 Masken in Kooperation mit den OGV Melkendorf herstellen und an die Mitglieder verteilen. Glückwünsche und Besuche wurden so weit es ging durchgeführt. Leider musste der Florianstag entfallen.


03.09.21 – Berufsfeuerwehrtag

von 10.00 – 10.00 Uhr über 24 Stunden nahmen drei unserer Teilnehmer für die modulare Truppausbildung am Berufsfeuerwehrtag der Feuerwehr Drosendorf teil. Auch unser Fahrzeug war den Tag dort stationiert. Unterstützt wurden sie von Lisa Winkler und Melina Theis. Es musste ein Tag bei einer „Berufsfeuerwehr“ durchlebt werden. Mit allen Einsätzen und Schulungen.
Neben der theoretischen Prüfungsvorbereitung zur mod. Truppausbildung erhielten die Teilnehmer einen Schulung von der PSNV-E. Die psychosoziale Notfallversorgung für Einsatzkräfte stellte sich vor und berichtete was es bei belastenden Einsätzen zu beachten gibt.
Neben weiteren praktischen Übungen wurden diverse Einsätze gefahren. Darunter ein PKW-Brand, eine verschüttete Person, ein Flächenbrand, ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Selbst in der Nacht musste die „Berufsfeuerwehr Melken-, Drosendorf“ zur vermissten Personensuche ausrücken.
Alle Teilnehmer hatten sehr viel Spaß und die Feuerwehr Melkendorf möchte sich nochmal ausdrücklich für die tolle Vorbereitung und Durchführung bei den KameradInnen der Feuerwehr Drosendorf bedanken. Vielen Dank auch an Melina Theis und Lisa Winkler für die Zeit der Betreuung und Vor-und Nachbereitung.




19.08.21 – Brand – Brandmeldeanlage

Um 17.25 Uhr wurden wir zum zweiten Mal an diesem Tag alarmiert. Im Seniorenwohnheim hatte die BMA ausgelöst. Nach kurzer Überprüfung zusammen mit der FF Litzendorf konnten wir wieder einrücken. Kein Brandgeschehen

19.08.21 – THL – Wohnungsöffnung

Um 16.40 Uhr mussten wir eine Wohnung in Melkendorf öffnen. Der Wohnungsbesitzer war schon länger nicht mehr gesehen worden. Die Kameraden aus Litzendorf öffneten mit Spezialwerkzeug die Tür. Wir übergaben anschließend an den Rettungsdienst und der Polizei.

12.08.21 – THL – kleine techn. Hilfe

Auf Anforderung der ILS Bamberg-Forchheim mussten wir im Kirchweg zu einer kleinen technischen Hilfe ausrücken. Das Problem war nach 15 Minuten behoben und wir konnten wieder einrücken. Vor Ort waren vier KameradInnen.

Save the date!

21.07.21 – Übung – „Basics“

„Nach Corona sind mal wieder die Feuerwehrgrundtätigkeiten zur Übung dran!“ meinte unser Kommandant. Deshalb wurde in der Juliübung verschiedene Grundtätigkeiten der Feuerwehr beübt. Zu diesem Anlass hatten wir die Patenwehr aus Geisfeld eingeladen. In einem angenommenen Szenario mit verrauchtem, überschwemmten Keller wurden beübt:
– Aufbau Wasserversorgung an ein Fahrzeug mit Löschwassertank
– Personensuche mit Wärmebildkamera unter schwerem Atemschutz
– Innenangriff bei Kellerbrand
– Taktische Belüftung von verrauchten Räumen
– Einsatz eines Rauchschutzvorhangs
– Aufbau einer Tauchpumpe
– Einsatz Spineboard und Betreuung einer bewusstlosen Person
Rund 30 Feuerwehrkräfte aus zwei Wehren hatten bei bestem Wetter alle Hände voll zu tun.
Im Anschluss konnten wir wohlverdient ein Brandholzbier und Bratwürste vom Grill genießen. Eine gelungene Übung bei der alle Spaß hatten und der mit toller Kameradschaft ausgeklungen ist.
Vielen Dank an den SC Melkendorf für die Bereitstellung der Übungsörtlichkeit und H. Götz unserem Bratwurstgriller!

21.07.21 – THL – Verkehrsunfall mit Motorrad

Um 13.40 Uhr wurden wir nach Litzendorf zu einem Verkehrsunfall mit Motorrad alarmiert. Ein Motorrad war auf einen PKW aufgefahren. Es wurden die Unfallstelle abgesichert und eine verletzte Person bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgt.
Wir konnten nach 15 Minuten wieder zurück zu unserem Gerätehaus fahren.
Mit vor Ort die FF Litzendorf, FF Pödeldorf, FF Schammelsdorf und die Polizei.

09.07.21 – THL – Ablösezug zum Unwettereinsatz

Um 12.03 Uhr wurden wir mit dem Ablösezug IB 3 des Landkreises Bamberg nach Mürsbach alarmiert. Nach einem Starkregenereignis gab es sehr viele Einsätze in Mürsbach, Baunach, Gerach, Ebrach, Schlüsselfeld. Viele Feuerwehren im Landkreis waren zu Einsätzen alarmiert.
Wir halfen bei der Füllung von Sandsäcken, die mit den Großfahrzeugen an die verschiedenen Einsatzstellen des Landkreises gebracht wurden.
Nach sechs Stunden Einsatz konnten wir wieder in Melkendorf am Gerätehaus einrücken.
In kurzer Zeit mit Gerät und hoher Mannschaftszahl für die Bevölkerung im Landkreises tätig zu werden – das kann nur die Feuerwehr. Ehrenamtlich tätig zum Schutz von Hab und Gut.

Hilfe – bei mir ist ein Wespennest!

Immer wieder erreichen uns Anfragen, ob wir Wespen- oder Hornissennester entfernen könnten.
Wir möchten darauf hinweisen, das die Feuerwehr nur für die Abwehr einer akuten und konkreten Gefahr tätig wird.
Das bedeutet: Nur bei einer akuten Bedrohung in der Wohnung, bei Allergien, etc. dürfen wir das Nest entfernen. Besteht so eine akute Bedrohungslage wählen Sie die 112.

Bei allen anderen Fällen:
Wespen und Hornissen sind streng geschützt und können, falls notwendig von einem Imker umgesiedelt werden. Es gibt im Telefonbuch oder Internet viele Imker die Ihnen helfen. Auch das Landratsamt kann helfen.
Bitte informieren Sie sich:







Was macht die Jugend in 2021?

Vielleicht haben Sie sich schon gewundert warum hier in der Sparte keine Aktivitäten der Jugend stehen? Sie machen nichts wegen Corona?
Nein! – Ganz und gar nicht.
Seit März diesen Jahres durchläuft unsere Jugend die Feuerwehrgrundausbildung MTA. In 160 Stunden wird in Theorie und Praxis das Feuerwehrhandwerk geschult.
Diese Ausbildung ist Voraussetzung für den Ausrückedienst und spätere Weiterbildungen.
Es wird viel Zeit und Energie von Jugendlichen verlangt. Dies ist aber notwendig, damit die Feuerwehranwärter fit für das Einsatzgeschehen werden und dann schnell und effizient helfen können.
Die Ausbildung findet in Kooperation mit der Feuerwehr Drosendorf statt. Je nach Inzidenz wird die Theorie online geschult. Seit Juni finden jetzt wieder vor Ort Übungen statt.
Wir bedanken uns bei der Jugend für ihre Bereitschaft bei den wöchentlichen Übungen und Unterrichten mitzumachen!







02.07.21 – THL – Wohnungsöffnung

Um 14.09 Uhr wurden wir zur Wohnungsöffnung nach Melkendorf alarmiert.
Die Bewohnerin konnte jedoch selbstständig öffnen
Wir betreuten die Patientin und übergaben an den Rettungsdienst. Gegen 14.30 Uhr konnten wir wieder ins Gerätehaus einrücken.
Die mitalarmierte Feuerwehr Litzendorf wurde nicht mehr benötigt.

26.06.21 – THL – First Responder

Um 20.27 Uhr wurde der Rettungsassistent unserer Wehr zu einem Notfall in der Franz-Seuling-Str. gerufen. Nach Erst- und Wundversorgung wurde der Patient dem Rettungsdienst übergeben. Einsatzende 20.50 Uhr

21.06.21 – THL – Keller unter Wasser Unwetter

Nach einem Gewitter mit Starkregen wurden wir nach Mitternacht zu zwei Einsatzstellen mit Wasser im Keller alarmiert. Nach ca. 1 Std konnten wir wieder ins Gerätehaus einrücken.

12.06.21 – Technischer Dienst

Nachdem vor einer Woche der Dienst nicht erledigt werden konnte, wurde er am 12.6 nachgeholt. Unser hochbetagtes Fahrzeug war nicht angesprungen und musste wieder auf Vordermann gebracht werden. Wir bemühen uns, die Einsatztauglichkeit aufrecht zu erhalten. Jedoch macht das Fahrzeug immer wieder Probleme.
Das Team für die Neubeschaffung des TSF-W arbeitet mit Hochdruck an der Ausschreibung und wir gehen davon aus, das die Unterlagen noch diesen Monat an die Gemeinde gehen.
Im technischen Dienst werden regelmäßig alle Pumpen und Aggregate auf Funktionsfähigkeit geprüft.

08.06.21 – THL – Unwetter Starkregen

Um 15.30 Uhr gab es es ein längeres Starkgewitter mit massiven Regenfällen. Um 16.16 Uhr wurden wir nach Litzendorf alarmiert. Im Gemeindegebiet gab es mehrere Keller die vollgelaufen waren, Straßen überspült und Bäume die zu fallen drohten.
Zusammen mit den Feuerwehren Litzendorf, Naisa, Pödeldorf, Schammelsdorf und der Drehleiter Memmelsdorf wurden eine hohe Anzahl an Einsätzen abgearbeitet.
Wir waren bei drei Einsatzstellen tätig. Gegen 19.00 Uhr konnten wir wieder ins Gerätehaus einrücken.

16.05.21 – Onlineübung

Gruppenführer Markus Götz und 2. Kdt Rainer Neundörfer haben im Mai 21 nochmal online die Übung veranstaltet. Dies war wegen der Inzidenz bei 100 noch notwendig. Wir hoffen auf ein live Treffen im Juni.
Thema Halten und Rückhalten. Markus erklärte die Wahl der Festpunkte, zeigte Knöten und Stiche, erörterte wann Halten und Rückhalten gebraucht wird.
Danach folgte die Erklärung der Funktionsweise des Hohlstrahlrohrs und dessen einsatztaktische Vor- und Nachteile.

25.04.21 – THL – Wohnungsöffnung

Um 22.55 Uhr wurden wir nach Litzendorf zur Wohnungsöffnung alarmiert. Mit dem Werkzeug des HLF Litzendorf wurde die Türe geöffnet und die Einsatzstelle dem Rettungsdienst und der Polizei übergeben. Die Kameraden der FF Litzendorf verblieben noch an der Einsatzstelle.
Gegen 23.15 Uhr konnten wir wieder ins Gerätehaus einrücken.

09.04.21 – Brand – Gebäudebrand Ablösezugalarm

Um 10.54 Uhr wurden wir nach Höfen bei Stegaurach alarmiert. Der Dachstuhl eines Gebäudes hatte sich entzündet. Es gab bereits mehrere Nachalarmierungen.
Deshalb entschied die Einsatzleitung vor Ort den Ablösezug des Inspektionsbereiches 3 zu alarmieren. Die Ablösezüge dienen dazu, Wehren aus dem nicht betroffenen Bereich an die Einsatzstelle zu ziehen. Damit kann der Nachschub an Atemschutzgeräteträgern, Maschinisten, Feuerwehrkräfte und Gerät gesichert werden.
Laut Vorgabe der Feuerwehrführung trifft sich der Ablösezug unseres Bereichs am Parkplatz des Schloss Seehof in Memmelsdorf. Anschließend wird im Konvoi an die Einsatzstelle gefahren.
Mit dabei FF Melkendorf, FF Memmeldorf, FF Drosendorf, FF Wattendorf, FF Würgau, FF Schammelsdorf, FF Gundelsheim, FF Scheßlitz.
Nach Bereitstellung in Höfen konnten wir gegen 12.45 Uhr wieder ins Gerätehaus einrücken.

In eigener Sache: Die Baustelle und die Feuerwehr!

vom 6. April 2021 bis ca. Oktober 2021 wird der Abwasserkanal und die Wasserversorgung in der Otterbachstraße erneuert. Aufgrund der wechselnden Bauabschnitte müssen wir zu einem Einsatz unsere Anfahrt ändern.
Sollte sich ein Einsatz im Dorfgebiet ergeben, müssen wir über „im Graben“ Richtung Dorf anfahren. Wir bitten die Bevölkerung folgendes zu beachten:


2.4.21 – Trauer um Josef Dotterweich

Im Alter von 84 Jahren verstarb am Karfreitag, den 2. April 2021 unser Ehrenmitglied Josef Dotterweich.
Josef ist am 1. Mai 1954 in die Feuerwehr Melkendorf eingetreten und war lange Jahre aktiv dabei.
Von 1968 – 2001 war er in der Vorstandschaft tätig. Er engagierte sich in der Führung tatkräftig und wurde deshalb nach 33 Jahren Arbeit als Kassier und Schriftführer zum Ehrenmitglied der Feuerwehr Melkendorf ernannt. Josef war 66 Jahre Mitglied der Feuerwehr Melkendorf e. V.
Die Feuerwehr Melkendorf bedankt sich für die langjährige Unterstützung und Arbeit. Wir werden sein Andenken immer in Ehren halten.
An der Beerdigung am 7. April stellten wir eine Ehrenwache für unseren Kameraden!

Jahreshauptversammlung verschoben! Floriansfest abgesagt!

Aufgrund der steigenden Pandemiezahlen und die damit verbundenen Lockdownbestimmungen sind wir gezwungen die Jahreshauptversammlung zu verschieben. Auch das auf Anfang Mai 21 geplante Floriansfest müssen wir leider absagen.
Wir treffen diese Entscheidung mit einem weinenden Auge, jedoch ist uns die Gesunderhaltung der Bevölkerung wichtiger.

01.04.21 – Feuerwehr auf Instagram

Nichts ist so schnelllebig wie die sozialen Medien. Unsere Homepage soll weiterhin unsere Informationsplattform für alle Bürger und zukünftige FeuerwehrlerInnen sein!
Wir möchten dennoch auf Facebook und jetzt neu auf Instagram die Bevölkerung über unsere Aktivitäten informieren, um zu zeigen das es sich immer lohn bei uns im Verein oder in der aktiven Wehr sich zu engagieren!

26.03.21 – Brand – Rauch im Gebäude

Zum zweiten Mal in dieser Woche wurden wir zum Brandeinsatz alarmiert. Um 15.12 Uhr hieß die Alarmmeldung Rauch im Gebäude – Treppenhaus verraucht. Einsatzort war Schammelsdorf. Ein großes Gebäude war verraucht. Acht Minuten nach Alarmierung waren wir an der Einsatzstelle. Die Feuerwehr Pödeldorf und Schammelsdorf übernahmen die Brandbekämpfung im Keller. Wir sicherten die Einsatzstelle mit ab. Der Brand konnte schnell eingedämmt werden und das Gebäude belüftet. Eine Person wurde leicht verletzt.
Im Einsatz von der Melkendorfer Wehr: elf Feuerwehrkräfte, davon 5 Atemschutzgeräteträger. Aufgrund der Größe des Gebäudes waren mehrere Feuerwehren vor Ort. FF Schammelsdorf, Pödeldorf, Litzendorf, Melkendorf, Drehleiter aus Memmelsdorf mit Löschzug. Polizei und Rettungsdienst. Einsatzende nach ca. 1 Std für unsere Wehr.

24.03.21 – Brand – Brand LKW

Um 08:55 Uhr wurde wir zum Sportplatz nach Melkendorf alarmiert. Gemeldet war ein in Brand geratener Müll-LKW. Es hatten sich im Laderaum Dosen entzündet. Die Besatzung des Entsorgungsbetriebes hatten das Brandgut bereits abgeladen. Dieses stand in Flammen. Der LKW war nicht in Gefahr. Zusammen mit der FF Litzendorf wurde der Brand abgelöscht. Erstmalig zum Einsatz kam hier unsere neue Wärmebildkamera. Mit im Einsatz ein Bagger der Gemeinde Litzendorf um das Brandgut zu zerteilen. Einsatzdauer ca. 1 Stunde.

17.03.21 – Onlineübung WBK

Lockdownübung im März. Coranabedingt führte unser Gruppenführer Sebastian die Übung zur Wärmebildkamera online durch. Den Teilnehmern wurde live Zuhause eine tolle Schulung mit eindrucksvollen Bildern unserer neuen Wärmebildkamera geboten. Dem Theorieunterricht zum Einsatz des Gerätes folgte noch eine Fragerunde. Etwas ungewohnt ließen sich nach der Übung die Teilnehmer nicht nehmen, auf unsere Mannschaft mal anzustoßen. Wir sagen danke dem Organisator und freuen uns wenn es dann in Kleingruppen demnächst in die Praxis geht.
Eure Feuerwehr Melkendorf!
Wir bleiben fit und geschult für die Sicherheit unserer Bürger!

04.03.21 – THL – Fahrzeug öffnen

Um 17.48 Uhr wurden wir nach Naisa zur Pumptrackanlage alarmiert. Ein Kleinkind hatte sich in ein Fahrzeug eingeschlossen. Das Fahrzeug wurde geöffnet und das Kind unverletzt der Begleitperson übergeben.
Nach kurzer Zeit konnten wir wieder zum Gerätehaus zurückfahren.


02.02.21 – Nachruf: Trauer um Manfred Hummel

Am 2.2.21 erfuhren wir vom frühen Tod unseres Feuerwehrmitgliedes Manfred Hummel. „Humba“ durfte leider nur 58 Jahre alt werden.
Am 1.1.1979 in die Feuerwehr eingetreten war er sehr lange aktiv dabei. Selbst nach seinem Übertritt in den Verein als passives Mitglied war für Manni nicht Schluss.
Kein Fest, keine Feierlichkeit bei der er nicht tatkräftig mithalf. Sein Gesicht in der Grillbude zu sehen, gehörte einfach dazu.
„Geht nicht, gibts nicht!“ Manni packte an, fragte nicht lange, arbeitete unermüdlich für den Verein. So manch großes Fest wäre ohne seine Hilfe sicherlich anders verlaufen.
Wir sind sehr betroffen und können es nicht fassen. Die Feuerwehr Melkendorf sagt DANKE und wir werden sein Tun und sein Engagement für die Feuerwehr immer in Ehren halten.

25.01.21 – Trauer um Franz Dippold

Am 25. Januar 2021 verstarb im Alter von 91 Jahren unser Ehrenkommandant Franz Dippold.
Die KameradenInnen der Feuerwehr Melkendorf verlieren ihr ältestes Mitglied. Franz ist am 1.1.1944 der Feuerwehr beigetreten.
Er bestimmte über lange Jahre die Geschicke der Wehr. 18 Jahre führte er dabei als 1. Kommandant die Mannschaft an der Spitze an. Die Einweihung der ersten Tragkraftspritze TS 8/8 und das 100jährige Jubiläum vielen in seine Amtszeit.
Am 9.6.1989 übergab er sein Amt an Dietmar Dorscht. Er selbst leistete 45 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr.
Dem Feuerwehrverein blieb er als Mitglied 77 Jahre treu und ließ es sich auch im hochbetagten Alter nicht nehmen, an jeder Jahreshauptversammlung teilzunehmen. Auch bei diversen Festlichkeiten war Franz immer anwesend und zeigte seine Zugehörigkeit zum Verein.
Für die Feuerwehr Melkendorf gilt er für Jung und Alt als Vorbild und hatte zurecht den Titel des „Ehrenkommandanten“ geführt.
Wir werden sein Andenken immer in Ehren halten.

Franz mach`s gut!
75 Jahre Mitgliedschaft im Verein

02.01.21 – Brand – Rauchentwicklung im Freien

Um 13.07 Uhr wurden wir zu einer Rauchentwicklung im Freien oberhalb des Tiefenellerer Berges alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, das es sich um ein unbeaufsichtigtes Feuer handelt. Es brannte nasses Stroh. Durch die mitalarmierte Feuerwehr Tiefenellern wurden wir informiert, das die Einsatzstelle sich nach Herzogenreuth befand.
Das Feuer wurde von den Kameraden Litzendorf mit dem HLF 20 vom Tank gelöscht. Wir konnten um 14.05 Uhr wieder einrücken.

Bild von der Feuerwehr Tiefenellern!

24. Adventstürchen

Heute ist heiliger Abend und unser Kalender schließt sich. Hinter dem letzten Türchen ist immer was Besonderes. So auch bei uns:
Grüss Gott!
Ich darf mich vorstellen: Das Gerätehaus der Feuerwehr Melkendorf.

Seit nunmehr 20 Jahre erlebe ich eine Mannschaft, die für den ehrenamtlichen Dienst am Bürger steht.
Es macht mir Freude zu sehen, wie ich gehegt und gepflegt werde. Kameradschaft wird seit jeher lebendig gelebt. Natürlich wird bei mir auch konstruktiv diskutiert und agiert.
In den letzten 20 Jahren durfte ich schöne, traurige, anstrengende, emotionale und freudige Stunden erleben. Es wurden Feste gefeiert und es wurde hart gearbeitet.
Doch es sind die kleinen Momente und Gesten: Das gemeinsame Bier nach dem Einsatz. gegenseitige Hilfe bei den Übungen, eine Pizza bestellen, zusammen nach der besten Lösung suchen. Zusammen das Gefühl zu haben was sinnvolles zu leisten.
Das ist der Grund warum ich so gerne das Feuerwehrhaus Melkendorf bin.

Ich freue mich über jeden der „mein“ Leben kennenlernen möchte und ein Teil der Feuerwehr Melkendorf wird.
Die letzten 24 Türchen haben einen Teil meiner tollen Mannschaft präsentiert. Elektriker, Mechaniker, medizinisches Personal, Schreiner, Architekten, Ingenieure, hauptberufliche Feuerwehrler,…. machen die Feuerwehr Melkendorf so schlagkräftig.
Wenn es jetzt mit einem guten Einsatzfahrzeug klappt, ist die Wehr für die Zukunft gerüstet.

Heute am 24. Dezember 2020 schließe ich den Adventskalender und wünsche allen gesunde und fröhliche Weihnachten!

Bleibt der Feuerwehr treu und unterstützt die Mannschaft. Es sind schwierige Pandemiezeiten. Meine Mannschaft sorgt für die Sicherheit aller und schützt euer Hab und Gut.
Ich wünsche mir für 2021, dass die Feuerwehr die Unterstützung erhält die sie verdient und benötigt, damit alle in den letzten 24 Tagen vorgestellten Ehrenamtlichen noch lange für Euch da sein können. Frohe Weihnachten!

Gott zur Ehr dem Nächten zur Wehr!

23. Adventstürchen

Das vorletzte Türchen unserer kleinen Adventsvorstellung gilt einer besonderen Abteilung unserer Feuerwehr. Wir versuchen seit über 20 Jahren die Jugendarbeit abwechslungsreich zu gestalten. Feuerwehrausbildung, aber auch Freizeitveranstaltungen sollen unserem Nachwuchs Spaß machen und auf den späteren Einsatzdienst vorbereiten.

Hier sind Marie, Marie, Luca, Max, Jonas, Frank und Markus!
Wir sind die Jugendfeuerwehr von Melkendorf.
Momentan sind wir nur noch zu siebt, da wir dieses Jahr drei von uns in die aktive Wehr verabschiedet haben. Darauf bereiten wir uns alle vor und üben deswegen alle zwei Wochen, wenn es die Situation (und Corona) erlaubt.
Außerdem nehmen wir gerne am Kreisjugendleistungsmarsch und am Gaudileistungsmarsch teil. Den Wissenstest legten wir dieses Jahr sogar online ab.
Grundsätzlich ist unsere Jugendarbeit auf das Erlernen des Feuerwehrhandwerks ausgelegt. Doch Lisa, unsere Jugendwartin lässt sich auch immer etwas Abwechslung einfallen, so das keine Langeweile aufkommt.
Wir würden uns auch über deine Unterstützung freuen. Also wenn du Lust hast und mindestens 12 Jahre alt bist melde dich einfach bei uns (am besten bei den Kommandanten oder über unsere Homepage).

22. Adventstürchen

Hallo! Mein Name ist Rainer Neundörfer und ich bin jetzt seit 30 Jahren aktiv in der Feuerwehr Melkendorf und seit einigen Jahren als Zweitmitgliedschaft in der Feuerwehr Litzendorf.
1998 habe ich die Jugendfeuerwehr gegründet und war lange Jugendwart.
Seit einem Jahr bin ich jetzt 2. Kommandant. Zudem bin ich examinierter Krankenpfleger, Rettungsassistent, Atemschutzträger, Zugführer und Ausbilder Digitalfunk.
Ich bin verheiratet und habe zwei Töchter. Ich arbeite in der integrierten Leitstelle Bamberg-Forchheim als Disponent. Privat koche ich gerne und habe neben der Feuerwehr mein Herz nach Schottland🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 verloren. Die Highlands, die Natur, Whisky und Dudelsack sind mal was anderes als das Blaulichtleben das ich sonst so führe.
„Slàinte Mhath“ ist der gälische Trinkspruch und bedeutet „gute Gesundheit“ – das wünsche ich Euch!

21. Adventstürchen

mit dem 21. Türchen präsentieren wir eine wichtige und arbeitsintensive Stelle in unserer Wehr – die Jugendarbeit. Danke Lisa für Dein Engagement!:

Ich heiße Lisa Winkler und habe vor 12 Jahren bei der Jugendfeuerwehr meine Leidenschaft für die Feuerwehr entdeckt.
Nach vielen Jahren Feuerwehrdienst bin ich als erste Gruppenführerin seit bestehen der Wehr nun als Jugendwartin tätig.
Unterstützung für mein Hobby bekomme ich auch von meinem Freund, der selbst begeisterter Feuerwehrler ist. Als Ausgleich spiele ich seit vielen Jahren Basketball und halte mich damit fit. 
Als Atemschutzgeräteträgerin im Einsatzdienst bin ich gerne bei der Feuerwehr Melkendorf und engagiere mich sobald mir der Beruf als Architektin Zeit dafür lässt.
Liebe Grüße

20. Adventstürchen

Heute ist der vierte Advent und der heilige Abend naht mit großen Schritten. Am Adventssonntag präsentieren wir ein älteres Mitglied:

Servus mein Name ist Florian Melkendorf 48/1.
Ich bin 36 Jahre alt. Das ist für ein Feuerwehreinsatzfahrzeug im aktiven Dienst ein stattliches Alter.
Mein Motor verliert Öl, meine Fahrbeleuchtung gleicht einer Pferdekutsche mit Kerzenschein. Die Türdichtungen lösen sich auf. Der Rost zerrt an allen Ecken und Kanten. Der Auspuff geschweißt , die Innenbeleuchtung flackert. Es vergeht kein Quartal an dem ich keinen neuen Schaden erleiden muss.

Ich durfte in den letzten 16 Jahren in Melkendorf einige Einsätze fahren. Nach meiner Geburt in Hamburg als Katastrophenschutzfahrzeug stationiert. Danach im Schwarzwald restauriert, ist es an der Zeit, die wohlverdiente Rente anzutreten.
Ein würdiger Nachfolger lässt auf sich warten. Ein Konzept mit einem neuen zukunftssicheren Fahrzeug ist von der Melkendorfer Führung entwickelt, geplant und liegt bei den verantwortlichen Stellen. Doch alles dauert seine Zeit….
Ich bündel meine Kräfte, damit ich bis zum lang ersehnten Eintreffen der Ablösung für Euch da sein kann. Alle Bürger könnten sehr schnell die Hilfe eines intakten und einsatzstarken Fahrzeugs benötigen. Damit das für die nächsten 20 Jahre gesichert ist, sollte jetzt schnell und überlegt gehandelt werden. Ich wünsche euch einen schönen Adventssonntag und passe solange auf euch auf.

19. Adventstürchen

Ich bin Michel Kempf und 40 Jahre alt. Ich fahre gerne große Traktoren und bin oft an meinem selbstgebauten Pizzaofen tätig.
In der Feuerwehr Melkendorf bin ich seit 22 Jahren aktiv. Als Maschinist, Atemschutzträger und in der Absturzsicherung kann ich dem Bürger gut helfen.
Im Verein engagiere ich mich als Beisitzer in der Vorstandschaft. Ich bin fest im Dorfleben Melkendorf integriert und fühle mich mit meiner Frau und den zwei Kindern sehr wohl. 

18. Adventstürchen

Eine Woche vor Weihnachten präsentieren wir im 18. Türchen unseren Vorstand!!
Ich bin Fred Winkler und seit 38 Jahre aktiv in der Feuerwehr. Seit 2019 führe ich den Verein als 1. Vorstand und bin gerne Melkendorfer. Investiere viel Zeit in das Dorfleben.
Als Kassier beim OGV und Gemeinderat wird es auch nie langweilig. 
Ich bin verheiratet und habe zwei Töchter. Beruflich arbeite ich in der Firma Bosch.
Als Maschinist und Atemschutzgeräteträger möchte ich noch lang dabei bleiben. Mit den Kameraden und Kameradinnen habe ich schon einiges erlebt. Hierzu gehört sicherlich auch der zweimalige Besuch in Wacken mit dem Feuerwehr goes Wacken Team und meine „Einsätze“ als traditioneller „Übungstrompetenbläser“. 

17. Adventstürchen

Mein Name ist Sebastian Steinmetz und die meisten kennen mich als Steini. Ich bin 31 Jahre alt und habe vor kurzem meine Ilona geheiratet. 🙂
Seit 18 Jahren bin ich aktiv bei der Feuerwehr. Ich bin Atemschutzgeräteträger und Gruppenführer in unserer Wehr. In den letzten Jahren war ich als Jugendwart tätig und durfte das 20jährige Jubiläum der Jugendfeuerwehr mit organisieren und feiern.
Beim SC Melkendorf bin ich 2. Vorstand und spiele in der 1. Mannschaft. Meine Freizeit verbringe ich gerne mit Familie und Freunden, Motorrad fahren, oder der ein und anderen Runde auf dem Golfplatz. Freundschaft und Kameradschaft sind mir sehr wichtig und ich helfe gerne wo ich kann.

 
Logo
"