Veröffentlichungen

25.04.21 – THL – Wohnungsöffnung

Um 22.55 Uhr wurden wir nach Litzendorf zur Wohnungsöffnung alarmiert. Mit dem Werkzeug des HLF Litzendorf wurde die Türe geöffnet und die Einsatzstelle dem Rettungsdienst und der Polizei übergeben. Die Kameraden der FF Litzendorf verblieben noch an der Einsatzstelle.
Gegen 23.15 Uhr konnten wir wieder ins Gerätehaus einrücken.

09.04.21 – Brand – Gebäudebrand Ablösezugalarm

Um 10.54 Uhr wurden wir nach Höfen bei Stegaurach alarmiert. Der Dachstuhl eines Gebäudes hatte sich entzündet. Es gab bereits mehrere Nachalarmierungen.
Deshalb entschied die Einsatzleitung vor Ort den Ablösezug des Inspektionsbereiches 3 zu alarmieren. Die Ablösezüge dienen dazu, Wehren aus dem nicht betroffenen Bereich an die Einsatzstelle zu ziehen. Damit kann der Nachschub an Atemschutzgeräteträgern, Maschinisten, Feuerwehrkräfte und Gerät gesichert werden.
Laut Vorgabe der Feuerwehrführung trifft sich der Ablösezug unseres Bereichs am Parkplatz des Schloss Seehof in Memmelsdorf. Anschließend wird im Konvoi an die Einsatzstelle gefahren.
Mit dabei FF Melkendorf, FF Memmeldorf, FF Drosendorf, FF Wattendorf, FF Würgau, FF Schammelsdorf, FF Gundelsheim, FF Scheßlitz.
Nach Bereitstellung in Höfen konnten wir gegen 12.45 Uhr wieder ins Gerätehaus einrücken.

In eigener Sache: Die Baustelle und die Feuerwehr!

vom 6. April 2021 bis ca. Oktober 2021 wird der Abwasserkanal und die Wasserversorgung in der Otterbachstraße erneuert. Aufgrund der wechselnden Bauabschnitte müssen wir zu einem Einsatz unsere Anfahrt ändern.
Sollte sich ein Einsatz im Dorfgebiet ergeben, müssen wir über „im Graben“ Richtung Dorf anfahren. Wir bitten die Bevölkerung folgendes zu beachten:


2.4.21 – Trauer um Josef Dotterweich

Im Alter von 84 Jahren verstarb am Karfreitag, den 2. April 2021 unser Ehrenmitglied Josef Dotterweich.
Josef ist am 1. Mai 1954 in die Feuerwehr Melkendorf eingetreten und war lange Jahre aktiv dabei.
Von 1968 – 2001 war er in der Vorstandschaft tätig. Er engagierte sich in der Führung tatkräftig und wurde deshalb nach 33 Jahren Arbeit als Kassier und Schriftführer zum Ehrenmitglied der Feuerwehr Melkendorf ernannt. Josef war 66 Jahre Mitglied der Feuerwehr Melkendorf e. V.
Die Feuerwehr Melkendorf bedankt sich für die langjährige Unterstützung und Arbeit. Wir werden sein Andenken immer in Ehren halten.
An der Beerdigung am 7. April stellten wir eine Ehrenwache für unseren Kameraden!

Jahreshauptversammlung verschoben! Floriansfest abgesagt!

Aufgrund der steigenden Pandemiezahlen und die damit verbundenen Lockdownbestimmungen sind wir gezwungen die Jahreshauptversammlung zu verschieben. Auch das auf Anfang Mai 21 geplante Floriansfest müssen wir leider absagen.
Wir treffen diese Entscheidung mit einem weinenden Auge, jedoch ist uns die Gesunderhaltung der Bevölkerung wichtiger.

01.04.21 – Feuerwehr auf Instagram

Nichts ist so schnelllebig wie die sozialen Medien. Unsere Homepage soll weiterhin unsere Informationsplattform für alle Bürger und zukünftige FeuerwehrlerInnen sein!
Wir möchten dennoch auf Facebook und jetzt neu auf Instagram die Bevölkerung über unsere Aktivitäten informieren, um zu zeigen das es sich immer lohn bei uns im Verein oder in der aktiven Wehr sich zu engagieren!

26.03.21 – Brand – Rauch im Gebäude

Zum zweiten Mal in dieser Woche wurden wir zum Brandeinsatz alarmiert. Um 15.12 Uhr hieß die Alarmmeldung Rauch im Gebäude – Treppenhaus verraucht. Einsatzort war Schammelsdorf. Ein großes Gebäude war verraucht. Acht Minuten nach Alarmierung waren wir an der Einsatzstelle. Die Feuerwehr Pödeldorf und Schammelsdorf übernahmen die Brandbekämpfung im Keller. Wir sicherten die Einsatzstelle mit ab. Der Brand konnte schnell eingedämmt werden und das Gebäude belüftet. Eine Person wurde leicht verletzt.
Im Einsatz von der Melkendorfer Wehr: elf Feuerwehrkräfte, davon 5 Atemschutzgeräteträger. Aufgrund der Größe des Gebäudes waren mehrere Feuerwehren vor Ort. FF Schammelsdorf, Pödeldorf, Litzendorf, Melkendorf, Drehleiter aus Memmelsdorf mit Löschzug. Polizei und Rettungsdienst. Einsatzende nach ca. 1 Std für unsere Wehr.

24.03.21 – Brand – Brand LKW

Um 08:55 Uhr wurde wir zum Sportplatz nach Melkendorf alarmiert. Gemeldet war ein in Brand geratener Müll-LKW. Es hatten sich im Laderaum Dosen entzündet. Die Besatzung des Entsorgungsbetriebes hatten das Brandgut bereits abgeladen. Dieses stand in Flammen. Der LKW war nicht in Gefahr. Zusammen mit der FF Litzendorf wurde der Brand abgelöscht. Erstmalig zum Einsatz kam hier unsere neue Wärmebildkamera. Mit im Einsatz ein Bagger der Gemeinde Litzendorf um das Brandgut zu zerteilen. Einsatzdauer ca. 1 Stunde.

17.03.21 – Onlineübung WBK

Lockdownübung im März. Coranabedingt führte unser Gruppenführer Sebastian die Übung zur Wärmebildkamera online durch. Den Teilnehmern wurde live Zuhause eine tolle Schulung mit eindrucksvollen Bildern unserer neuen Wärmebildkamera geboten. Dem Theorieunterricht zum Einsatz des Gerätes folgte noch eine Fragerunde. Etwas ungewohnt ließen sich nach der Übung die Teilnehmer nicht nehmen, auf unsere Mannschaft mal anzustoßen. Wir sagen danke dem Organisator und freuen uns wenn es dann in Kleingruppen demnächst in die Praxis geht.
Eure Feuerwehr Melkendorf!
Wir bleiben fit und geschult für die Sicherheit unserer Bürger!

04.03.21 – THL – Fahrzeug öffnen

Um 17.48 Uhr wurden wir nach Naisa zur Pumptrackanlage alarmiert. Ein Kleinkind hatte sich in ein Fahrzeug eingeschlossen. Das Fahrzeug wurde geöffnet und das Kind unverletzt der Begleitperson übergeben.
Nach kurzer Zeit konnten wir wieder zum Gerätehaus zurückfahren.


02.02.21 – Nachruf: Trauer um Manfred Hummel

Am 2.2.21 erfuhren wir vom frühen Tod unseres Feuerwehrmitgliedes Manfred Hummel. „Humba“ durfte leider nur 58 Jahre alt werden.
Am 1.1.1979 in die Feuerwehr eingetreten war er sehr lange aktiv dabei. Selbst nach seinem Übertritt in den Verein als passives Mitglied war für Manni nicht Schluss.
Kein Fest, keine Feierlichkeit bei der er nicht tatkräftig mithalf. Sein Gesicht in der Grillbude zu sehen, gehörte einfach dazu.
„Geht nicht, gibts nicht!“ Manni packte an, fragte nicht lange, arbeitete unermüdlich für den Verein. So manch großes Fest wäre ohne seine Hilfe sicherlich anders verlaufen.
Wir sind sehr betroffen und können es nicht fassen. Die Feuerwehr Melkendorf sagt DANKE und wir werden sein Tun und sein Engagement für die Feuerwehr immer in Ehren halten.

25.01.21 – Trauer um Franz Dippold

Am 25. Januar 2021 verstarb im Alter von 91 Jahren unser Ehrenkommandant Franz Dippold.
Die KameradenInnen der Feuerwehr Melkendorf verlieren ihr ältestes Mitglied. Franz ist am 1.1.1944 der Feuerwehr beigetreten.
Er bestimmte über lange Jahre die Geschicke der Wehr. 18 Jahre führte er dabei als 1. Kommandant die Mannschaft an der Spitze an. Die Einweihung der ersten Tragkraftspritze TS 8/8 und das 100jährige Jubiläum vielen in seine Amtszeit.
Am 9.6.1989 übergab er sein Amt an Dietmar Dorscht. Er selbst leistete 45 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr.
Dem Feuerwehrverein blieb er als Mitglied 77 Jahre treu und ließ es sich auch im hochbetagten Alter nicht nehmen, an jeder Jahreshauptversammlung teilzunehmen. Auch bei diversen Festlichkeiten war Franz immer anwesend und zeigte seine Zugehörigkeit zum Verein.
Für die Feuerwehr Melkendorf gilt er für Jung und Alt als Vorbild und hatte zurecht den Titel des „Ehrenkommandanten“ geführt.
Wir werden sein Andenken immer in Ehren halten.

Franz mach`s gut!
75 Jahre Mitgliedschaft im Verein

02.01.21 – Brand – Rauchentwicklung im Freien

Um 13.07 Uhr wurden wir zu einer Rauchentwicklung im Freien oberhalb des Tiefenellerer Berges alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, das es sich um ein unbeaufsichtigtes Feuer handelt. Es brannte nasses Stroh. Durch die mitalarmierte Feuerwehr Tiefenellern wurden wir informiert, das die Einsatzstelle sich nach Herzogenreuth befand.
Das Feuer wurde von den Kameraden Litzendorf mit dem HLF 20 vom Tank gelöscht. Wir konnten um 14.05 Uhr wieder einrücken.

Bild von der Feuerwehr Tiefenellern!

24. Adventstürchen

Heute ist heiliger Abend und unser Kalender schließt sich. Hinter dem letzten Türchen ist immer was Besonderes. So auch bei uns:
Grüss Gott!
Ich darf mich vorstellen: Das Gerätehaus der Feuerwehr Melkendorf.

Seit nunmehr 20 Jahre erlebe ich eine Mannschaft, die für den ehrenamtlichen Dienst am Bürger steht.
Es macht mir Freude zu sehen, wie ich gehegt und gepflegt werde. Kameradschaft wird seit jeher lebendig gelebt. Natürlich wird bei mir auch konstruktiv diskutiert und agiert.
In den letzten 20 Jahren durfte ich schöne, traurige, anstrengende, emotionale und freudige Stunden erleben. Es wurden Feste gefeiert und es wurde hart gearbeitet.
Doch es sind die kleinen Momente und Gesten: Das gemeinsame Bier nach dem Einsatz. gegenseitige Hilfe bei den Übungen, eine Pizza bestellen, zusammen nach der besten Lösung suchen. Zusammen das Gefühl zu haben was sinnvolles zu leisten.
Das ist der Grund warum ich so gerne das Feuerwehrhaus Melkendorf bin.

Ich freue mich über jeden der „mein“ Leben kennenlernen möchte und ein Teil der Feuerwehr Melkendorf wird.
Die letzten 24 Türchen haben einen Teil meiner tollen Mannschaft präsentiert. Elektriker, Mechaniker, medizinisches Personal, Schreiner, Architekten, Ingenieure, hauptberufliche Feuerwehrler,…. machen die Feuerwehr Melkendorf so schlagkräftig.
Wenn es jetzt mit einem guten Einsatzfahrzeug klappt, ist die Wehr für die Zukunft gerüstet.

Heute am 24. Dezember 2020 schließe ich den Adventskalender und wünsche allen gesunde und fröhliche Weihnachten!

Bleibt der Feuerwehr treu und unterstützt die Mannschaft. Es sind schwierige Pandemiezeiten. Meine Mannschaft sorgt für die Sicherheit aller und schützt euer Hab und Gut.
Ich wünsche mir für 2021, dass die Feuerwehr die Unterstützung erhält die sie verdient und benötigt, damit alle in den letzten 24 Tagen vorgestellten Ehrenamtlichen noch lange für Euch da sein können. Frohe Weihnachten!

Gott zur Ehr dem Nächten zur Wehr!

23. Adventstürchen

Das vorletzte Türchen unserer kleinen Adventsvorstellung gilt einer besonderen Abteilung unserer Feuerwehr. Wir versuchen seit über 20 Jahren die Jugendarbeit abwechslungsreich zu gestalten. Feuerwehrausbildung, aber auch Freizeitveranstaltungen sollen unserem Nachwuchs Spaß machen und auf den späteren Einsatzdienst vorbereiten.

Hier sind Marie, Marie, Luca, Max, Jonas, Frank und Markus!
Wir sind die Jugendfeuerwehr von Melkendorf.
Momentan sind wir nur noch zu siebt, da wir dieses Jahr drei von uns in die aktive Wehr verabschiedet haben. Darauf bereiten wir uns alle vor und üben deswegen alle zwei Wochen, wenn es die Situation (und Corona) erlaubt.
Außerdem nehmen wir gerne am Kreisjugendleistungsmarsch und am Gaudileistungsmarsch teil. Den Wissenstest legten wir dieses Jahr sogar online ab.
Grundsätzlich ist unsere Jugendarbeit auf das Erlernen des Feuerwehrhandwerks ausgelegt. Doch Lisa, unsere Jugendwartin lässt sich auch immer etwas Abwechslung einfallen, so das keine Langeweile aufkommt.
Wir würden uns auch über deine Unterstützung freuen. Also wenn du Lust hast und mindestens 12 Jahre alt bist melde dich einfach bei uns (am besten bei den Kommandanten oder über unsere Homepage).

22. Adventstürchen

Hallo! Mein Name ist Rainer Neundörfer und ich bin jetzt seit 30 Jahren aktiv in der Feuerwehr Melkendorf und seit einigen Jahren als Zweitmitgliedschaft in der Feuerwehr Litzendorf.
1998 habe ich die Jugendfeuerwehr gegründet und war lange Jugendwart.
Seit einem Jahr bin ich jetzt 2. Kommandant. Zudem bin ich examinierter Krankenpfleger, Rettungsassistent, Atemschutzträger, Zugführer und Ausbilder Digitalfunk.
Ich bin verheiratet und habe zwei Töchter. Ich arbeite in der integrierten Leitstelle Bamberg-Forchheim als Disponent. Privat koche ich gerne und habe neben der Feuerwehr mein Herz nach Schottland🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 verloren. Die Highlands, die Natur, Whisky und Dudelsack sind mal was anderes als das Blaulichtleben das ich sonst so führe.
„Slàinte Mhath“ ist der gälische Trinkspruch und bedeutet „gute Gesundheit“ – das wünsche ich Euch!

21. Adventstürchen

mit dem 21. Türchen präsentieren wir eine wichtige und arbeitsintensive Stelle in unserer Wehr – die Jugendarbeit. Danke Lisa für Dein Engagement!:

Ich heiße Lisa Winkler und habe vor 12 Jahren bei der Jugendfeuerwehr meine Leidenschaft für die Feuerwehr entdeckt.
Nach vielen Jahren Feuerwehrdienst bin ich als erste Gruppenführerin seit bestehen der Wehr nun als Jugendwartin tätig.
Unterstützung für mein Hobby bekomme ich auch von meinem Freund, der selbst begeisterter Feuerwehrler ist. Als Ausgleich spiele ich seit vielen Jahren Basketball und halte mich damit fit. 
Als Atemschutzgeräteträgerin im Einsatzdienst bin ich gerne bei der Feuerwehr Melkendorf und engagiere mich sobald mir der Beruf als Architektin Zeit dafür lässt.
Liebe Grüße

20. Adventstürchen

Heute ist der vierte Advent und der heilige Abend naht mit großen Schritten. Am Adventssonntag präsentieren wir ein älteres Mitglied:

Servus mein Name ist Florian Melkendorf 48/1.
Ich bin 36 Jahre alt. Das ist für ein Feuerwehreinsatzfahrzeug im aktiven Dienst ein stattliches Alter.
Mein Motor verliert Öl, meine Fahrbeleuchtung gleicht einer Pferdekutsche mit Kerzenschein. Die Türdichtungen lösen sich auf. Der Rost zerrt an allen Ecken und Kanten. Der Auspuff geschweißt , die Innenbeleuchtung flackert. Es vergeht kein Quartal an dem ich keinen neuen Schaden erleiden muss.

Ich durfte in den letzten 16 Jahren in Melkendorf einige Einsätze fahren. Nach meiner Geburt in Hamburg als Katastrophenschutzfahrzeug stationiert. Danach im Schwarzwald restauriert, ist es an der Zeit, die wohlverdiente Rente anzutreten.
Ein würdiger Nachfolger lässt auf sich warten. Ein Konzept mit einem neuen zukunftssicheren Fahrzeug ist von der Melkendorfer Führung entwickelt, geplant und liegt bei den verantwortlichen Stellen. Doch alles dauert seine Zeit….
Ich bündel meine Kräfte, damit ich bis zum lang ersehnten Eintreffen der Ablösung für Euch da sein kann. Alle Bürger könnten sehr schnell die Hilfe eines intakten und einsatzstarken Fahrzeugs benötigen. Damit das für die nächsten 20 Jahre gesichert ist, sollte jetzt schnell und überlegt gehandelt werden. Ich wünsche euch einen schönen Adventssonntag und passe solange auf euch auf.

19. Adventstürchen

Ich bin Michel Kempf und 40 Jahre alt. Ich fahre gerne große Traktoren und bin oft an meinem selbstgebauten Pizzaofen tätig.
In der Feuerwehr Melkendorf bin ich seit 22 Jahren aktiv. Als Maschinist, Atemschutzträger und in der Absturzsicherung kann ich dem Bürger gut helfen.
Im Verein engagiere ich mich als Beisitzer in der Vorstandschaft. Ich bin fest im Dorfleben Melkendorf integriert und fühle mich mit meiner Frau und den zwei Kindern sehr wohl. 

18. Adventstürchen

Eine Woche vor Weihnachten präsentieren wir im 18. Türchen unseren Vorstand!!
Ich bin Fred Winkler und seit 38 Jahre aktiv in der Feuerwehr. Seit 2019 führe ich den Verein als 1. Vorstand und bin gerne Melkendorfer. Investiere viel Zeit in das Dorfleben.
Als Kassier beim OGV und Gemeinderat wird es auch nie langweilig. 
Ich bin verheiratet und habe zwei Töchter. Beruflich arbeite ich in der Firma Bosch.
Als Maschinist und Atemschutzgeräteträger möchte ich noch lang dabei bleiben. Mit den Kameraden und Kameradinnen habe ich schon einiges erlebt. Hierzu gehört sicherlich auch der zweimalige Besuch in Wacken mit dem Feuerwehr goes Wacken Team und meine „Einsätze“ als traditioneller „Übungstrompetenbläser“. 

17. Adventstürchen

Mein Name ist Sebastian Steinmetz und die meisten kennen mich als Steini. Ich bin 31 Jahre alt und habe vor kurzem meine Ilona geheiratet. 🙂
Seit 18 Jahren bin ich aktiv bei der Feuerwehr. Ich bin Atemschutzgeräteträger und Gruppenführer in unserer Wehr. In den letzten Jahren war ich als Jugendwart tätig und durfte das 20jährige Jubiläum der Jugendfeuerwehr mit organisieren und feiern.
Beim SC Melkendorf bin ich 2. Vorstand und spiele in der 1. Mannschaft. Meine Freizeit verbringe ich gerne mit Familie und Freunden, Motorrad fahren, oder der ein und anderen Runde auf dem Golfplatz. Freundschaft und Kameradschaft sind mir sehr wichtig und ich helfe gerne wo ich kann.

16. Adventstürchen

Servus, mein Name ist Christopher Götz und ich bin seit 3 Jahren im aktiven Dienst. Seit 2019 bin ich in der Vorstandschaft als Schriftführer tätig.
Als Gemeindearbeiter stehe ich auch am Tag für Einsätze zur Verfügung. Meine Hobbys sind Kegeln, Bouldern und Freunden treffen.

15. Adventstürchen

Mein Name ist Theresa Dorscht.
Ich bin seit 2 Monaten frisch mit unserem KBI verheiratet, wegen dem ich auch meine geliebte Heimat verlassen habe.
Unserer Feuerwehr bleibe ich natürlich trotzdem treu. In den neun aktiven Jahren habe ich schon einiges erlebt. Unter anderem Feuerwehrkalendermädchen, erste Maschinistin in Melkendorf, Atemschutzträgerin und seit diesem Jahr auch Gruppenführerin.
Als zweite Vorständin stehe ich mit an der Spitze im Verein. Beruflich bin ich als Ingenieurin bei der Firma Brose tätig.
Zu meinen Hobbys gehört vor allem mein Hund, mit dem ich gerne in der Natur unterwegs bin. Außerdem gehöre ich zum Feuerwehr Melkendorf goes Wacken-Team und hoffe, wir sehen uns alle bald mal wieder auf einem Feuerwehrfest.

14. Adventstürchen

Mein Name ist Guido Theis, bin 51 Jahre alt und arbeite in der Firma Wieland. Meine beiden Töchter sind ebenfalls in der Melkendorfer Wehr.
Mein Herz schlägt für die Feuerwehr. 18 Jahre war ich erster Kommandant. Unter meiner Führung wurde das jetzige Fahrzeug beschafft und die Mannschaft ausgebildet. Nach bisher 31 Jahren Feuerwehrdienst bin ich weiter als Gruppenführer, Maschinist und Atemschutzgeräteträger engagiert.
Als Zweitmitgliedschaft bin ich in der Feuerwehr Bamberg Löschgruppe 1 aktiv. In meiner Freizeit unterstütze ich meine Frau bei ihrem Weinhandel und gehe gerne auf Kurz- und Langreisen.
Bleibt gesund eurer Guido

13. Adventstürchen

Hallo!
ich bin Thomas Neundörfer, 44 Jahre alt und seit 1996 aktiv bei unserer Feuerwehr Melkendorf dabei. Das Interesse an der Feuerwehr kam während meines Grundwehrdienst auf und seitdem bin ich bei der Feuerwehr für unsere Mitmenschen im Dienst.
Bei der Einsatzfahrt sitze ich meist am Steuer unseres Fahrzeuges;
neben dem normalen Feuerwehrdienst bilde ich ab und an neue Mitglieder der Erwachsenenwehr für den Feuerwehrführerschein aus.

Neben meinem Beruf für den Freistaat Bayern, bei dem ich mich um den Straßenbetriebsdienst in Westoberfranken kümmere, steht in meiner Freizeit meine Familie an erster Stelle, mit der ich gerne wandern gehe, Ausflüge mache oder in den Urlaub fahre.

Ich wünsche mir für unsere Feuerwehr, dass alle gesund bleiben und dass wir bald ein moderneres und zuverlässiges Feuerwehrauto zur Verfügung haben.
Für uns alle wünsche ich ein schönes Fest und vor allem ein gesundes neues Jahr!
Schönen adventlichen Gruß
Thomas Neundörfer

12. Adventstürchen

Man kennt mich als Tobsi und bin jetzt schon 16 Jahre bei der Feuerwehr. Ich treibe viel Sport was mir als Atemschutzträger zugute kommt.
Ich arbeite bei die Bosch als Einsteller. Neben der Feuerwehr ist der Fußball meine große Leidenschaft. Motorrad und Ski fahren zählen auch zu meinen Hobbys. 
Gruß Tobsi

11. Adventstürchen

Hujambo! (Anmerkung der Redaktion: „Hallo“ auf Suaheli). Hier das Türchen unseres Afrikafreundes:
Mein Name ist Günther Lengenfelder, bin 53 Jahre alt verheiratet, zwei Kinder und zwei Enkelkinder. Seid nun mehr als 25 Jahren bei der Feuerwehr. Neben dem Einsatzdienst bin ich Kassenprüfer. Von Beruf bin ich Facharbeiter in der Elektroindustrie.
Meine Hobbys : Opa, gärtnern, wandern, Freunde treffen… und mit Leib und Seele Whiskyverkoster von Schottischen Single Malts (mit dem 2. Kommandanten…) 🙂 .
Seit 2009 in der humanitären Hilfe bei der Organisation
Klumpfuss Feuerkinder (klumpfuss-feuerkinder.de)
in Parish Ifunda, Tansania, Ost Afrika tätig…
und siebenmal selbst vor Ort.

10. Adventstürchen

Servus, ich bin der Hoffi! Christian Hofmann, um genau zu sein. Ich bin seit mittlerweile 22 Jahren in der Feuerwehr Melkendorf aktiv.
Als Maschinist, Atemschutzträger und Gerätewart bin ich der Technik sehr verschrieben. Aufgrund meiner Tätigkeit als Sachverständiger bei TÜV SÜD ist das naheliegend 🙂
Die regelmäßigen „Gerätewartstammtische“ von mir und meinem Kollegen, an denen alle Geräte mithilfe der ganzen Mannschaft auf Herz und Nieren geprüft werden, sind immer wieder klasse. Außerdem habe ich mein ganzes Herzblut der Neubeschaffung unseres Einsatzfahrzeuges gewidmet.
Ich bin sehr gerne Teil unserer tollen Mannschaft und Vorstandschaft in Melkendorf. 
Viel Zeit für Hobbys neben meiner Familie mit zwei kleinen Söhnen und unserem Hausbau bleibt da allerdings kaum. 
Bleibt alle gesund!!

9. Adventstürchen

Servus ich bin der Philipp Maier und bin das jüngste Mitglied in der Erwachsenenwehr. Seit 5 Wochen dabei. Von der Jugend übergetreten freue ich mich auf die Ausbildung in der „großen“ Mannschaft.
Privat bin ich gerne mit dem Fahrrad unterwegs und darf mit 18 Jahren endlich Motorrad fahren.
Ich gehe noch zur Schule und mache dort das Abitur.

8. Adventstürchen

Servus, mein Name ist Robert Schumann und ich bin seit 18 Jahren aktiv bei der Feuerwehr Melkendorf. Seit meinem Umzug nach Scheßlitz bin ich leider nicht mehr so oft vor Ort.
 Trotzdem möchte ich der aktiven Wehr erhalten bleiben. Beruflich bin ich als gelernter Industriemechaniker bei Bosch unterwegs. Zu meinen Hobbys zählen Fußball und sich mit meinem Nachwuchs beschäftigen.
Bleibt gesund! 

7. Adventstürchen

Hallo ich bin die Lorena Weyer.
Seit 5 Jahren in der Jugendfeuerwehr, bin ich jetzt mit 18 in die Erwachsenenwehr übergetreten.
Ich bin Schülerin und das Abitur ist die nächste Etappe. Ich freue mich auf die weitere Ausbildung in der Erwachsenenmannschaft. Privat bin ich oft mit den Feuerwehrmädels Lilly und den zwei Maries unterwegs.

6. Adventstürchen

Darf ich vorstellen:
Dorscht Matthias . Ich bin seit 22 Jahren in der Feuerwehr Melkendorf und seit 2019 der 1. Kommandant.
Beruflich bin ich in der Werkfeuerwehr Bosch tätig und kann auf eine vielschichtige Feuerwehrausbildung blicken. Ich bin unter anderem Atemschutzträger, Gruppenführer und First Responder.
Ich versuche die Feuerwehrmannschaft gut in die Zukunft zu führen und bin ein Bindeglied zwischen Vereinsleben und aktivem Feuerwehrdienst. In Coranazeiten und bei schwieriger Fahrzeugbeschaffung kann ich immer auf meine Mannschaft zählen.
Ich bin seit diesem Jahr stolzer Vater einer Tochter.  In der Freizeit bin ich am Hockenheimring oder mit dem Wackenteam der Feuerwehr unterwegs. 

5. Adventstürchen

2020 in der Erwachsenenwehr neu dabei:

Ich bin Lilly Neundörfer und seit diesem Jahr von der Jugend in die Erwachsenenwehr übergetreten. Ich lerne im dritten Jahr Erzieherin und sammle viele neue Erfahrungen.
Neben der Feuerwehr bin ich bei der kath. Landjugend, sowie beim Cheerleading aktiv. Ich treibe gerne Sport und bin jüngstes Mitglied in der Absturzsicherungsgruppe.
Mein „Einsatzfahrrad“ für die Fahrt zum Gerätehaus steht immer bereit und notfalls rücke ich schon mal ohne Socken aus (Insider wissen wovon ich spreche 🙂 ). Leider wurde der geplante Funklehrgang abgesagt und die modulare Truppmann verzögert sich. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. 

4. Adventstürchen

Die erste Frau die sich in unserem Kalender vorstellt: Applaus, Applaus, Applaus:
Hallo ich heiße Melina Theis. Bin 20 Jahre alt und lebe mit meinem Freund und einer Katze in Melkendorf.
Als gelernte Krankenschwester kann ich den medizinischen Part in unserer Wehr erweitern. Seit acht Jahren bin ich aktiv dabei und schenke viel Zeit der Ausbildung der Jugendfeuerwehr.
Als Jugendwarthelferin helfe ich so oft es geht.
Bleibt gesund! 🙂

3. Adventstürchen

Ich heiße Michael Groh, bin stolzer Papa und verheiratet. Ich arbeite in der Firma Bosch und verbringe meine Freizeit gerne im Wald mit Brennholz machen.
Als zweiter Gerätewart, Maschinist und Atemschutzträger bin ich gerne in der Feuerwehr Melkendorf.
Meinen Wohnort habe ich zwar nach Köttensdorf gewechselt und doch bleibe ich meiner Feuerwehr Melkendorf treu.
Feuerwehr Melkendorf – Unsere Freizeit für Eure Sicherheit!
Gruß Michl

2. Adventstürchen

Das 2. Türchen öffnet sich für Euch:
Mein Name ist Markus Behr und ich bin seit 18 Jahren in der aktiven Mannschaft. 2002 trat ich der Jugendfeuerwehr bei, ab dem 16. Lebensjahr bin ich zur Erwachsenen Wehr übergegangen.
Viele Jahre war ich Jugendwarthelfer und half wo immer es ging. Beruflich arbeite bei der Firma Koester in Altendorf.
In meiner Freizeit geh ich gerne angeln oder treff mich mit Freunden. Für eine gute Aktion bin ich immer zu haben!
Meine zweite Heimat ist die Nordsee und ich bin festes Mitglied der Feuerwehr Melkendorf Wacken Crew!!

1. Adventstürchen

Servus!
Man kennt mich als Götzi! Ich bin 35 Jahre alt, verheiratet und habe einen Sohn.
Seit der Gründung der Jugendfeuerwehr 1998 bin ich jetzt 22 Jahre aktiv dabei, leite die Abteilung Absturzsicherung und organisiere die entsprechende Ausbildung. Als ausgebildeter Gruppenführer zeige ich in der Feuerwehr Führungsverantwortung.

Auch im Feuerwehrverein packen wir immer gemeinsam an. Seit zwei Jahren bin ich zum Kassier gewählt und damit Teil der Vorstandschaft.

Meine Freizeit verbringe ich gerne mit Familie und Freunden draußen im Garten, beim Radfahren und Campen. Außerdem reise ich gerne und gehe leidenschaftlich Skifahren.

25.11.20 – THL – Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Um 6:37 Uhr wurden wir zusammen mit der FF Litzendorf und vielen weiteren Kräften zu einem Verkehrsunfall alarmiert.
Eine eingeklemmte Person wurde von den Kameraden aus Litzendorf befreit. Die Feuerwehren Schammelsdorf und Drosendorf sicherten ab.

Mitalarmiert Freiwillige Feuerwehr Litzendorf, Freiwillige Feuerwehr Pödeldorf e.V., Freiwillige Feuerwehr Schammelsdorf e.V., Feuerwehr Memmelsdorf, Feuerwehr Drosendorf und Feuerwehr Weichendorf e.V.
Für uns gab es weiter nichts zu tun so das wir zeitnah wieder einrücken konnten.
Wir wünschen den verletzten Personen gute Genesung!






Adventskalender 2020

…. in der Weihnachtszeit wollen wir Euch den virtuellen Adventskalender 2020 vorstellen!

18.11.20 – THL – Treppensturz

Um 21:46 Uhr wurden wir zusammen mit der FF Litzendorf zu einem Treppensturz alarmiert. Die Person wurde von den Kameraden aus Litzendorf befreit. Wir gaben Tragehilfe und sicherten die Einsatzstelle im hinteren Bereich ab. Mit vor Ort Rettungsdienst und Notarzt. Um 22.30 Uhr konnten wir wieder zum Gerätehaus zurückkehren.

Mit beim Einsatz dabei: Philipp Maier der jetzt 18jährig von der Jugend in die Erwachsenenwehr gewechselt ist. Wir wünschen Philipp einen guten Start und viel Spaß und Freude bei der Feuerwehr!

15.11.20 – THL – VU mit Mountainbike

Um 17.16 Uhr wurden wir in den Wald oberhalb Melkendorf alarmiert. Ein Mountainbiker war verunfallt. Unsere Aufgabe als ortskenntliche Wehr bestand darin, den Rettungswagen an die Einsatzstelle zu lotsen und die Einsatzstelle auszuleuchten. Um die Uhrzeit war es im Wald sehr dunkel. Wir halfen dem Rettungsdienst den Patienten zu versorgen.
Gegen 18 Uhr konnten wir wieder ins Gerätehaus einrücken.

Neues Logo der Feuerwehr Melkendorf

Seit 1.11.2020 hat die Feuerwehr Melkendorf ein neues Logo. In Zusammenarbeit mit einer Grafikerin wurden verschiedene Ausführungen erstellt und in der Jahreshauptversammlung abgestimmt.
Danke an die Gruppenführerin und Jugendwartin Lisa Winkler für die maßgebliche Übernahme der Arbeit.

25.10.20 – Übungsbetrieb wird ausgesetzt

Wir kommen der aktuellen Empfehlung des Landesfeuerwehrverbandes und den Vorgaben der Kreisfeuerwehrführung nach und müssen leider den Übungs- und Jugendübungsbetrieb aussetzen.
Die zunehmende Zahl der Coronafälle und ein „rote Coronaampel“ hat uns zu diesem Schritt gezwungen.
Wichtig für die Bevölkerung: Wir kommen weiterhin unserer Aufgabenerfüllung zum Schutze der öffentlichen Sicherheit und Ordnung nach!
Wir werden mit angepasster Mannschaftsstärke ausrücken und die im Frühjahr 2020 eingeführten Hygienemaßnahmen weiter ausführen. Bleiben Sie gesund, tragen Sie Maske und schränken Sie Ihre Kontakte ein.

Ihre Feuerwehr Melkendorf

21.10.2020 – Übung – Gefahrstoffaustritt

In der jährlichen Atemschutzübung wurde diesmal ein Unfall in einer Malerfirma angenommen. Ein Regal war eingestürzt und hat eine Person unter sich begraben. Dabei sind mehrere Eimer mit Lacke und Lösungsmittel ausgelaufen.
Es entstand ein atemwegsreizendes Aersol. Nun gab es für die eingesetzte Gruppe viel zu tun. Mit Preßluftatmer und leichten Chemieschutzanzug wurde die Person befreit. Es galt die Einsatzstelle zu beleuchten, den Brandschutz sicherzustellen und das Ganze abzusichern.
Die Lacke wurden gesichert bzw. abgebunden.
Danke an alle aktiven Mitglieder die diese anstrengende Übung mit Maske und in Gruppenstärke abgearbeitet haben.

Herbst 2020 – Die Hochzeitsglocken läuten….

Im Herbst 2020 durfte eine Abordnung unserer Wehr zwei Hochzeitspärchen gratulieren!
Am 25. September heiratete standesamtlich unser ehemaliger Jugendwart Sebastian Steinmetz seine Ilona. Die zwei sind immer gern bei der uns gesehen und auch fleißig im Feuerwehrleben dabei. „Steini“ ist fester Bestandteil der aktiven Wehr.



6.10.20 – THL – Wohnungsöffnung akut

Um 16.52 Uhr wurden wir nach Lohndorf zur Wohnungsöffnung alarmiert. Der Patient konnte die Wohnung vor dem Eintreffen der Feuerwehr verlassen, so dass wir und die Feuerwehr Litzendorf wieder zum Gerätehaus fahren konnten. Die Feuerwehr Lohndorf übernahm die Erstversorgung des Patienten bis zum Eintreffen dies Rettungsdienstes.

20.09.20 – Übung – Digitalfunk

Status, Standort senden, Kurzwahl, DMO-TMO, ITSI, Bildschirm drehen, Einzelruf, Repeater setzen, Basisstation, Ersatzakku…..

Der Digitalfunk wirk komplizierter als er ist. In der Monatsübung wurde das Thema Digitalfunk erläutert und behandelt.

28.08.20 – Brand – Brand Waschmaschine

Um 20.24 Uhr wurden wir nach Pödeldorf alarmiert. Eine Waschmaschine war in Brand geraten. Im Gebäude breitete sich Rauch aus. Die Bewohner konnten das Gebäude verlassen.
Zusammen mit der FF Pödeldorf/Schammelsdorf, sowie die FF Litzendorf und die Drehleiter aus Memmeldorf konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden.
Anschließend wurde das Gebäude mit Überdrucklüfter rauchfrei belüftet.
Mit dabei den ersten Ernstfall unsere Lorena Weyer die jetzt volljährig in die Erwachsenenwehr übergetreten ist. Wir wünschen ihr viel Erfolg in ihrem Erwachsenendienst.

30.07.20 – THL – Verkehrsunfall, Person eingeklemmt

Die Alarmierung erfolge um 22.09 Uhr. Zwischen Kremmeldorf und Köttensdorf war ein Fahrzeug von der Straße abgekommen und hatte sich mehrmals überschlagen. Zusammen mit dem Löschzug 1 und 2 der FF Memmelsdorf und der FF Litzendorf fuhren wir zur Einsatzstelle. Wir mussten feststellen, das eine Person schwer verletzt wurde. Eine zweite Person leider durch den Unfallhergang getötet. Eine Befreiung mit schwerem technischen Gerät war nicht notwendig. Nach der Einsatzstellenabsicherung übernahmen wir mit der FF Drosendorf die Ausleuchtung sowie die Reinigung der Straße. Ebenso entfernten wir Trümmerteile aus dem anliegenden Feld. Die Unfallstelle wurde von der Polizei aufgenommen und ein Sachverständiger hinzugezogen. Erst um 2.30 Uhr konnten wir wieder ins Gerätehaus einrücken.

Juli 2020 – Übungen

Auch im Juli 2020 haben wir die Übungen wegen der Coronapandemie gesplittet. Es gab zwei Übungen für die Mannschaft am HLF Litzendorf. Auf dem Plan stand Fahrzeug- und Gerätekunde am Hilfeleistungslöschfahrzeug.
Zudem traf sich die Absturzsicherungsgruppe an zwei Terminen.
Besonders erfreulich ist, das Lisa Winkler wieder mit den Treffen der Jugendfeuerwehr beginnen durfte. Auch hier gab es zwei Übungen. Eine dritte musste kurzfristig wegen einem Brandeinsatz abgesagt werden.

 
Logo
"