22.10.22 – Ehrungen für aktive Mitglieder

Beim gemeinsamen Ehrungsabend der Gemeinde wurden unsere Kameraden Thomas Neundörfer, Günther Lengenfelder und Markus Habranka für 25 Jahre aktiven Dienst geehrt. 40 Jahre im Dienst der Feuerwehr stand 1. Vorstand Fred Winkler. Wir sagen DANKESCHÖN für eure Treue und die viele Arbeit!

Thomas, Günther und Fred

15.07.22 – Neue Gruppenführerin

Seit heute hat unsere Wehr eine neue Gruppenführerin. Melina Theis hat die Ausbildung und Prüfung an der staatlichen Feuerwehrschule bestanden und darf nun ihr Können in der Führung in Melkendorf beweisen.
Melina ist als Jugendwarthelferin schon sehr lange in der Melkendorfer Wehr aktiv. Als Krankenschwester medizinisch gut ausgebildet, ist sie weiterhin eine Bereicherung für unser Team.
Herzlichen Glückwunsch an Melina und immer ein glückliches Führungshändchen.

24. Adventstürchen

Heute ist heiliger Abend und unser Kalender schließt sich. Hinter dem letzten Türchen ist immer was Besonderes. So auch bei uns:
Grüss Gott!
Ich darf mich vorstellen: Das Gerätehaus der Feuerwehr Melkendorf.

Seit nunmehr 20 Jahre erlebe ich eine Mannschaft, die für den ehrenamtlichen Dienst am Bürger steht.
Es macht mir Freude zu sehen, wie ich gehegt und gepflegt werde. Kameradschaft wird seit jeher lebendig gelebt. Natürlich wird bei mir auch konstruktiv diskutiert und agiert.
In den letzten 20 Jahren durfte ich schöne, traurige, anstrengende, emotionale und freudige Stunden erleben. Es wurden Feste gefeiert und es wurde hart gearbeitet.
Doch es sind die kleinen Momente und Gesten: Das gemeinsame Bier nach dem Einsatz. gegenseitige Hilfe bei den Übungen, eine Pizza bestellen, zusammen nach der besten Lösung suchen. Zusammen das Gefühl zu haben was sinnvolles zu leisten.
Das ist der Grund warum ich so gerne das Feuerwehrhaus Melkendorf bin.

Ich freue mich über jeden der „mein“ Leben kennenlernen möchte und ein Teil der Feuerwehr Melkendorf wird.
Die letzten 24 Türchen haben einen Teil meiner tollen Mannschaft präsentiert. Elektriker, Mechaniker, medizinisches Personal, Schreiner, Architekten, Ingenieure, hauptberufliche Feuerwehrler,…. machen die Feuerwehr Melkendorf so schlagkräftig.
Wenn es jetzt mit einem guten Einsatzfahrzeug klappt, ist die Wehr für die Zukunft gerüstet.

Heute am 24. Dezember 2020 schließe ich den Adventskalender und wünsche allen gesunde und fröhliche Weihnachten!

Bleibt der Feuerwehr treu und unterstützt die Mannschaft. Es sind schwierige Pandemiezeiten. Meine Mannschaft sorgt für die Sicherheit aller und schützt euer Hab und Gut.
Ich wünsche mir für 2021, dass die Feuerwehr die Unterstützung erhält die sie verdient und benötigt, damit alle in den letzten 24 Tagen vorgestellten Ehrenamtlichen noch lange für Euch da sein können. Frohe Weihnachten!

Gott zur Ehr dem Nächten zur Wehr!

23. Adventstürchen

Das vorletzte Türchen unserer kleinen Adventsvorstellung gilt einer besonderen Abteilung unserer Feuerwehr. Wir versuchen seit über 20 Jahren die Jugendarbeit abwechslungsreich zu gestalten. Feuerwehrausbildung, aber auch Freizeitveranstaltungen sollen unserem Nachwuchs Spaß machen und auf den späteren Einsatzdienst vorbereiten.

Hier sind Marie, Marie, Luca, Max, Jonas, Frank und Markus!
Wir sind die Jugendfeuerwehr von Melkendorf.
Momentan sind wir nur noch zu siebt, da wir dieses Jahr drei von uns in die aktive Wehr verabschiedet haben. Darauf bereiten wir uns alle vor und üben deswegen alle zwei Wochen, wenn es die Situation (und Corona) erlaubt.
Außerdem nehmen wir gerne am Kreisjugendleistungsmarsch und am Gaudileistungsmarsch teil. Den Wissenstest legten wir dieses Jahr sogar online ab.
Grundsätzlich ist unsere Jugendarbeit auf das Erlernen des Feuerwehrhandwerks ausgelegt. Doch Lisa, unsere Jugendwartin lässt sich auch immer etwas Abwechslung einfallen, so das keine Langeweile aufkommt.
Wir würden uns auch über deine Unterstützung freuen. Also wenn du Lust hast und mindestens 12 Jahre alt bist melde dich einfach bei uns (am besten bei den Kommandanten oder über unsere Homepage).

22. Adventstürchen

Hallo! Mein Name ist Rainer Neundörfer und ich bin jetzt seit 30 Jahren aktiv in der Feuerwehr Melkendorf und seit einigen Jahren als Zweitmitgliedschaft in der Feuerwehr Litzendorf.
1998 habe ich die Jugendfeuerwehr gegründet und war lange Jugendwart.
Seit einem Jahr bin ich jetzt 2. Kommandant. Zudem bin ich examinierter Krankenpfleger, Rettungsassistent, Atemschutzträger, Zugführer und Ausbilder Digitalfunk.
Ich bin verheiratet und habe zwei Töchter. Ich arbeite in der integrierten Leitstelle Bamberg-Forchheim als Disponent. Privat koche ich gerne und habe neben der Feuerwehr mein Herz nach Schottland🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 verloren. Die Highlands, die Natur, Whisky und Dudelsack sind mal was anderes als das Blaulichtleben das ich sonst so führe.
„Slàinte Mhath“ ist der gälische Trinkspruch und bedeutet „gute Gesundheit“ – das wünsche ich Euch!

21. Adventstürchen

mit dem 21. Türchen präsentieren wir eine wichtige und arbeitsintensive Stelle in unserer Wehr – die Jugendarbeit. Danke Lisa für Dein Engagement!:

Ich heiße Lisa Winkler und habe vor 12 Jahren bei der Jugendfeuerwehr meine Leidenschaft für die Feuerwehr entdeckt.
Nach vielen Jahren Feuerwehrdienst bin ich als erste Gruppenführerin seit bestehen der Wehr nun als Jugendwartin tätig.
Unterstützung für mein Hobby bekomme ich auch von meinem Freund, der selbst begeisterter Feuerwehrler ist. Als Ausgleich spiele ich seit vielen Jahren Basketball und halte mich damit fit. 
Als Atemschutzgeräteträgerin im Einsatzdienst bin ich gerne bei der Feuerwehr Melkendorf und engagiere mich sobald mir der Beruf als Architektin Zeit dafür lässt.
Liebe Grüße

20. Adventstürchen

Heute ist der vierte Advent und der heilige Abend naht mit großen Schritten. Am Adventssonntag präsentieren wir ein älteres Mitglied:

Servus mein Name ist Florian Melkendorf 48/1.
Ich bin 36 Jahre alt. Das ist für ein Feuerwehreinsatzfahrzeug im aktiven Dienst ein stattliches Alter.
Mein Motor verliert Öl, meine Fahrbeleuchtung gleicht einer Pferdekutsche mit Kerzenschein. Die Türdichtungen lösen sich auf. Der Rost zerrt an allen Ecken und Kanten. Der Auspuff geschweißt , die Innenbeleuchtung flackert. Es vergeht kein Quartal an dem ich keinen neuen Schaden erleiden muss.

Ich durfte in den letzten 16 Jahren in Melkendorf einige Einsätze fahren. Nach meiner Geburt in Hamburg als Katastrophenschutzfahrzeug stationiert. Danach im Schwarzwald restauriert, ist es an der Zeit, die wohlverdiente Rente anzutreten.
Ein würdiger Nachfolger lässt auf sich warten. Ein Konzept mit einem neuen zukunftssicheren Fahrzeug ist von der Melkendorfer Führung entwickelt, geplant und liegt bei den verantwortlichen Stellen. Doch alles dauert seine Zeit….
Ich bündel meine Kräfte, damit ich bis zum lang ersehnten Eintreffen der Ablösung für Euch da sein kann. Alle Bürger könnten sehr schnell die Hilfe eines intakten und einsatzstarken Fahrzeugs benötigen. Damit das für die nächsten 20 Jahre gesichert ist, sollte jetzt schnell und überlegt gehandelt werden. Ich wünsche euch einen schönen Adventssonntag und passe solange auf euch auf.

19. Adventstürchen

Ich bin Michel Kempf und 40 Jahre alt. Ich fahre gerne große Traktoren und bin oft an meinem selbstgebauten Pizzaofen tätig.
In der Feuerwehr Melkendorf bin ich seit 22 Jahren aktiv. Als Maschinist, Atemschutzträger und in der Absturzsicherung kann ich dem Bürger gut helfen.
Im Verein engagiere ich mich als Beisitzer in der Vorstandschaft. Ich bin fest im Dorfleben Melkendorf integriert und fühle mich mit meiner Frau und den zwei Kindern sehr wohl. 

18. Adventstürchen

Eine Woche vor Weihnachten präsentieren wir im 18. Türchen unseren Vorstand!!
Ich bin Fred Winkler und seit 38 Jahre aktiv in der Feuerwehr. Seit 2019 führe ich den Verein als 1. Vorstand und bin gerne Melkendorfer. Investiere viel Zeit in das Dorfleben.
Als Kassier beim OGV und Gemeinderat wird es auch nie langweilig. 
Ich bin verheiratet und habe zwei Töchter. Beruflich arbeite ich in der Firma Bosch.
Als Maschinist und Atemschutzgeräteträger möchte ich noch lang dabei bleiben. Mit den Kameraden und Kameradinnen habe ich schon einiges erlebt. Hierzu gehört sicherlich auch der zweimalige Besuch in Wacken mit dem Feuerwehr goes Wacken Team und meine „Einsätze“ als traditioneller „Übungstrompetenbläser“. 

17. Adventstürchen

Mein Name ist Sebastian Steinmetz und die meisten kennen mich als Steini. Ich bin 31 Jahre alt und habe vor kurzem meine Ilona geheiratet. 🙂
Seit 18 Jahren bin ich aktiv bei der Feuerwehr. Ich bin Atemschutzgeräteträger und Gruppenführer in unserer Wehr. In den letzten Jahren war ich als Jugendwart tätig und durfte das 20jährige Jubiläum der Jugendfeuerwehr mit organisieren und feiern.
Beim SC Melkendorf bin ich 2. Vorstand und spiele in der 1. Mannschaft. Meine Freizeit verbringe ich gerne mit Familie und Freunden, Motorrad fahren, oder der ein und anderen Runde auf dem Golfplatz. Freundschaft und Kameradschaft sind mir sehr wichtig und ich helfe gerne wo ich kann.

16. Adventstürchen

Servus, mein Name ist Christopher Götz und ich bin seit 3 Jahren im aktiven Dienst. Seit 2019 bin ich in der Vorstandschaft als Schriftführer tätig.
Als Gemeindearbeiter stehe ich auch am Tag für Einsätze zur Verfügung. Meine Hobbys sind Kegeln, Bouldern und Freunden treffen.

15. Adventstürchen

Mein Name ist Theresa Dorscht.
Ich bin seit 2 Monaten frisch mit unserem KBI verheiratet, wegen dem ich auch meine geliebte Heimat verlassen habe.
Unserer Feuerwehr bleibe ich natürlich trotzdem treu. In den neun aktiven Jahren habe ich schon einiges erlebt. Unter anderem Feuerwehrkalendermädchen, erste Maschinistin in Melkendorf, Atemschutzträgerin und seit diesem Jahr auch Gruppenführerin.
Als zweite Vorständin stehe ich mit an der Spitze im Verein. Beruflich bin ich als Ingenieurin bei der Firma Brose tätig.
Zu meinen Hobbys gehört vor allem mein Hund, mit dem ich gerne in der Natur unterwegs bin. Außerdem gehöre ich zum Feuerwehr Melkendorf goes Wacken-Team und hoffe, wir sehen uns alle bald mal wieder auf einem Feuerwehrfest.

14. Adventstürchen

Mein Name ist Guido Theis, bin 51 Jahre alt und arbeite in der Firma Wieland. Meine beiden Töchter sind ebenfalls in der Melkendorfer Wehr.
Mein Herz schlägt für die Feuerwehr. 18 Jahre war ich erster Kommandant. Unter meiner Führung wurde das jetzige Fahrzeug beschafft und die Mannschaft ausgebildet. Nach bisher 31 Jahren Feuerwehrdienst bin ich weiter als Gruppenführer, Maschinist und Atemschutzgeräteträger engagiert.
Als Zweitmitgliedschaft bin ich in der Feuerwehr Bamberg Löschgruppe 1 aktiv. In meiner Freizeit unterstütze ich meine Frau bei ihrem Weinhandel und gehe gerne auf Kurz- und Langreisen.
Bleibt gesund eurer Guido

13. Adventstürchen

Hallo!
ich bin Thomas Neundörfer, 44 Jahre alt und seit 1996 aktiv bei unserer Feuerwehr Melkendorf dabei. Das Interesse an der Feuerwehr kam während meines Grundwehrdienst auf und seitdem bin ich bei der Feuerwehr für unsere Mitmenschen im Dienst.
Bei der Einsatzfahrt sitze ich meist am Steuer unseres Fahrzeuges;
neben dem normalen Feuerwehrdienst bilde ich ab und an neue Mitglieder der Erwachsenenwehr für den Feuerwehrführerschein aus.

Neben meinem Beruf für den Freistaat Bayern, bei dem ich mich um den Straßenbetriebsdienst in Westoberfranken kümmere, steht in meiner Freizeit meine Familie an erster Stelle, mit der ich gerne wandern gehe, Ausflüge mache oder in den Urlaub fahre.

Ich wünsche mir für unsere Feuerwehr, dass alle gesund bleiben und dass wir bald ein moderneres und zuverlässiges Feuerwehrauto zur Verfügung haben.
Für uns alle wünsche ich ein schönes Fest und vor allem ein gesundes neues Jahr!
Schönen adventlichen Gruß
Thomas Neundörfer

12. Adventstürchen

Man kennt mich als Tobsi und bin jetzt schon 16 Jahre bei der Feuerwehr. Ich treibe viel Sport was mir als Atemschutzträger zugute kommt.
Ich arbeite bei die Bosch als Einsteller. Neben der Feuerwehr ist der Fußball meine große Leidenschaft. Motorrad und Ski fahren zählen auch zu meinen Hobbys. 
Gruß Tobsi

11. Adventstürchen

Hujambo! (Anmerkung der Redaktion: „Hallo“ auf Suaheli). Hier das Türchen unseres Afrikafreundes:
Mein Name ist Günther Lengenfelder, bin 53 Jahre alt verheiratet, zwei Kinder und zwei Enkelkinder. Seid nun mehr als 25 Jahren bei der Feuerwehr. Neben dem Einsatzdienst bin ich Kassenprüfer. Von Beruf bin ich Facharbeiter in der Elektroindustrie.
Meine Hobbys : Opa, gärtnern, wandern, Freunde treffen… und mit Leib und Seele Whiskyverkoster von Schottischen Single Malts (mit dem 2. Kommandanten…) 🙂 .
Seit 2009 in der humanitären Hilfe bei der Organisation
Klumpfuss Feuerkinder (klumpfuss-feuerkinder.de)
in Parish Ifunda, Tansania, Ost Afrika tätig…
und siebenmal selbst vor Ort.

10. Adventstürchen

Servus, ich bin der Hoffi! Christian Hofmann, um genau zu sein. Ich bin seit mittlerweile 22 Jahren in der Feuerwehr Melkendorf aktiv.
Als Maschinist, Atemschutzträger und Gerätewart bin ich der Technik sehr verschrieben. Aufgrund meiner Tätigkeit als Sachverständiger bei TÜV SÜD ist das naheliegend 🙂
Die regelmäßigen „Gerätewartstammtische“ von mir und meinem Kollegen, an denen alle Geräte mithilfe der ganzen Mannschaft auf Herz und Nieren geprüft werden, sind immer wieder klasse. Außerdem habe ich mein ganzes Herzblut der Neubeschaffung unseres Einsatzfahrzeuges gewidmet.
Ich bin sehr gerne Teil unserer tollen Mannschaft und Vorstandschaft in Melkendorf. 
Viel Zeit für Hobbys neben meiner Familie mit zwei kleinen Söhnen und unserem Hausbau bleibt da allerdings kaum. 
Bleibt alle gesund!!

9. Adventstürchen

Servus ich bin der Philipp Maier und bin das jüngste Mitglied in der Erwachsenenwehr. Seit 5 Wochen dabei. Von der Jugend übergetreten freue ich mich auf die Ausbildung in der „großen“ Mannschaft.
Privat bin ich gerne mit dem Fahrrad unterwegs und darf mit 18 Jahren endlich Motorrad fahren.
Ich gehe noch zur Schule und mache dort das Abitur.

8. Adventstürchen

Servus, mein Name ist Robert Schumann und ich bin seit 18 Jahren aktiv bei der Feuerwehr Melkendorf. Seit meinem Umzug nach Scheßlitz bin ich leider nicht mehr so oft vor Ort.
 Trotzdem möchte ich der aktiven Wehr erhalten bleiben. Beruflich bin ich als gelernter Industriemechaniker bei Bosch unterwegs. Zu meinen Hobbys zählen Fußball und sich mit meinem Nachwuchs beschäftigen.
Bleibt gesund! 

7. Adventstürchen

Hallo ich bin die Lorena Weyer.
Seit 5 Jahren in der Jugendfeuerwehr, bin ich jetzt mit 18 in die Erwachsenenwehr übergetreten.
Ich bin Schülerin und das Abitur ist die nächste Etappe. Ich freue mich auf die weitere Ausbildung in der Erwachsenenmannschaft. Privat bin ich oft mit den Feuerwehrmädels Lilly und den zwei Maries unterwegs.

6. Adventstürchen

Darf ich vorstellen:
Dorscht Matthias . Ich bin seit 22 Jahren in der Feuerwehr Melkendorf und seit 2019 der 1. Kommandant.
Beruflich bin ich in der Werkfeuerwehr Bosch tätig und kann auf eine vielschichtige Feuerwehrausbildung blicken. Ich bin unter anderem Atemschutzträger, Gruppenführer und First Responder.
Ich versuche die Feuerwehrmannschaft gut in die Zukunft zu führen und bin ein Bindeglied zwischen Vereinsleben und aktivem Feuerwehrdienst. In Coranazeiten und bei schwieriger Fahrzeugbeschaffung kann ich immer auf meine Mannschaft zählen.
Ich bin seit diesem Jahr stolzer Vater einer Tochter.  In der Freizeit bin ich am Hockenheimring oder mit dem Wackenteam der Feuerwehr unterwegs. 

5. Adventstürchen

2020 in der Erwachsenenwehr neu dabei:

Ich bin Lilly Neundörfer und seit diesem Jahr von der Jugend in die Erwachsenenwehr übergetreten. Ich lerne im dritten Jahr Erzieherin und sammle viele neue Erfahrungen.
Neben der Feuerwehr bin ich bei der kath. Landjugend, sowie beim Cheerleading aktiv. Ich treibe gerne Sport und bin jüngstes Mitglied in der Absturzsicherungsgruppe.
Mein „Einsatzfahrrad“ für die Fahrt zum Gerätehaus steht immer bereit und notfalls rücke ich schon mal ohne Socken aus (Insider wissen wovon ich spreche 🙂 ). Leider wurde der geplante Funklehrgang abgesagt und die modulare Truppmann verzögert sich. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. 

4. Adventstürchen

Die erste Frau die sich in unserem Kalender vorstellt: Applaus, Applaus, Applaus:
Hallo ich heiße Melina Theis. Bin 20 Jahre alt und lebe mit meinem Freund und einer Katze in Melkendorf.
Als gelernte Krankenschwester kann ich den medizinischen Part in unserer Wehr erweitern. Seit acht Jahren bin ich aktiv dabei und schenke viel Zeit der Ausbildung der Jugendfeuerwehr.
Als Jugendwarthelferin helfe ich so oft es geht.
Bleibt gesund! 🙂

3. Adventstürchen

Ich heiße Michael Groh, bin stolzer Papa und verheiratet. Ich arbeite in der Firma Bosch und verbringe meine Freizeit gerne im Wald mit Brennholz machen.
Als zweiter Gerätewart, Maschinist und Atemschutzträger bin ich gerne in der Feuerwehr Melkendorf.
Meinen Wohnort habe ich zwar nach Köttensdorf gewechselt und doch bleibe ich meiner Feuerwehr Melkendorf treu.
Feuerwehr Melkendorf – Unsere Freizeit für Eure Sicherheit!
Gruß Michl

2. Adventstürchen

Das 2. Türchen öffnet sich für Euch:
Mein Name ist Markus Behr und ich bin seit 18 Jahren in der aktiven Mannschaft. 2002 trat ich der Jugendfeuerwehr bei, ab dem 16. Lebensjahr bin ich zur Erwachsenen Wehr übergegangen.
Viele Jahre war ich Jugendwarthelfer und half wo immer es ging. Beruflich arbeite bei der Firma Koester in Altendorf.
In meiner Freizeit geh ich gerne angeln oder treff mich mit Freunden. Für eine gute Aktion bin ich immer zu haben!
Meine zweite Heimat ist die Nordsee und ich bin festes Mitglied der Feuerwehr Melkendorf Wacken Crew!!

1. Adventstürchen

Servus!
Man kennt mich als Götzi! Ich bin 35 Jahre alt, verheiratet und habe einen Sohn.
Seit der Gründung der Jugendfeuerwehr 1998 bin ich jetzt 22 Jahre aktiv dabei, leite die Abteilung Absturzsicherung und organisiere die entsprechende Ausbildung. Als ausgebildeter Gruppenführer zeige ich in der Feuerwehr Führungsverantwortung.

Auch im Feuerwehrverein packen wir immer gemeinsam an. Seit zwei Jahren bin ich zum Kassier gewählt und damit Teil der Vorstandschaft.

Meine Freizeit verbringe ich gerne mit Familie und Freunden draußen im Garten, beim Radfahren und Campen. Außerdem reise ich gerne und gehe leidenschaftlich Skifahren.

Adventskalender 2020

…. in der Weihnachtszeit wollen wir Euch den virtuellen Adventskalender 2020 vorstellen!

…. jeden Tag wird sich auf der Homepage und auf Facebook ein Türchen öffnen…
Wir sind eine tolle Mannschaft und möchten uns vorstellen. Jetzt hat der Adventskalender nur 24 Tage. 24 Türchen werden sich öffnen und deshalb nur einen Teil der Gesamtmannschaft präsentieren.
Seit gespannt und bleibt uns treu! Wir wünschen eine gesunde, coronafreie und schöne Weihnachtszeit!

15.02.20 – Jahreshauptversammlung

Unter den fast 40 anwesenden Mitgliedern waren auch KBR Ziegmann, KBI Düthorn und 1. Bürgermeiser Möhrlein in unserem Feuerwehrhaus vor Ort. 1. Vorstand Fred Winkler begrüsste alle Gäste und gab nach einem Totengedenken das Wort an Kassier Markus Götz. Dieser konnte von einer guten finanziellen Vereinssituation berichten.
Fred Winkler gab dann einen Bericht über die Aktivitäten des Vereins ab. Hierunter zählten Geburtstagsgratulationen, Floriansfest, Besprechungen, Mithilfe bei der Gewerbeschau und viele weitere Punkte.
Anschliessend kam 1. Kommandant Matthias Dorscht zu Wort. Er berichtete von über 1000 Stunden geleisteter ehrenamtlicher Arbeit für die Gemeinde. Insgesamt 35 aktive Mitglieder mussten 14 Einsätze abarbeiten, zudem gab es 15 Übungstermine. Desweiteren gab Matthias einen kleinen Umriß zum Stand der Fahrzeugbeschaffung.
,Melina Theis als Vertreterin der verhinderten Jugendwartin berichtete über ein abwechslungsreiches und erfolgreiches Jahr 2019 der Jugend. Den Platz 19 bei Kreisjugendleistungsmarsch in Hallstadt und vielen weiteren Aktionen. Zur Zeit bestehe die Jugend aus 10 Mitgliedern, was ein sehr gute Zahl ist.

Lediglich die Fahrzeugbeschaffung des TSF-W sorgte für Diskussion. Man konnte sich mit der Gemeinde/Feuerwehrführung in 2019 schon annäheren, allerdings wurde noch keine abschliessende Entscheidung getroffen werden. Rainer Neundörfer berichtete kurz den Verlauf des Beschaffungsprozesses und zeigte an Bildern welches Fahrzeug beschafft werden kann und welches nicht.

Mit sehr großer Mehrheit wurde annschliessend Guido Theis für seine Verdienste für die Feuerwehr Melkendorf in 18 Jahre Kommandantschaft als „Ehrenkommandant“ gewählt (siehe extra Bericht).
Ebenso erklärte die Vorstandschaft das sich Dietmar Dorscht in besonderen Maße für die Belange der Feuerwehr eingesetzt hat und dies immer noch tut. Achtzehn Jahre Vorstand und zwölf Jahre als 1. Kommandant ist nur ein kleiner Umriß seiner Tätigkeit. Um diese hohe Engangement zu würdigen, wurde die Verleihung des Ehrenkreuzes in Silber des Kreisfeuerwehrverbandes beantragt.
Im Punkt Wünsche und Anträge wurde unter anderem angesprochen:
– in 2019 soll es wieder ein Sommerfest geben
– Festzugbesuch in Zapfendorf und Buttenheim
– neues Logo der Feuerwehr Melkendorf
– der Vereinsmitgliederbeitrag soll in der Höhe beibehalten werden
– Unsere Öffentlichkeitsarbeit auf Facebook und Homepage.

zum Schluss konnten alle dank Winni Behr und seiner Frau den Abend entspannt bei leckerer Brotzeit und Brandholzbier ausklingen lassen.

15.2.20 – Guido Theis wird Ehrenkommandant

In der Jahreshauptversammlung 2020 wurde Guido Theis für seine Verdienst in achtzehn Jahren als Kommandant mit großer Mehrheit zum „Ehrenkommandant“ ernannt.
Hier die Laudatio für Guido:

Guido ist am 01.07.89 in die Feuerwehr Melkendorf eingetreten. Anfangs noch im alten Feuerwehrhaus hat er die Brände Scheune Lauer und ehemalige Bäckerei miterlebt. Am 29.9.1995 besuchte er die Feuerwehrschule in Würzburg und absolvierte den Gruppenführerlehrgang. Nach Mitwirkung in der Ausbildung und Mithilfe beim Bau des Feuerwehrgerätehauses, übernahm Guido 2001 das Amt des 1. Kommandanten von Dietmar Dorscht. Dietmar Dorscht übernahm die Rolle des 1. Vorstandes.

Nun begann ein langer Prozess mit Gemeinde und Feuerwehrführung wegen der Beschaffung eines Feuerwehrfahrzeuges. Guido war federführend bei der Beschaffung beteiligt und so konnte 2004 ein gebrauchtes Katschutzfahrzeug als LF 8 eingeweiht werden.

Der 1. Kommandant Theis begann nun in den kommenden Jahren die Mannschaft aus- und fortzubilden. Gezielt wurden Atemschutzgeräteträger und Maschinisten ausgebildet. Er selbst ging mit dem Geräteträger am 8.11.2003 mit gutem Beispiel voran. Neben den Einsatzgeschehen versuchte Guido die Melkendorfer Wehr den Anforderungen anzupassen. So wurde 2010 mit großer Hilfe des Vereins eine Tauchpumpe, Stromaggregat, Wassersauger und ein Lichtmast beschafft. Des Weiteren gründete er den Fachbereich Absturzsicherung.

In den folgenden Jahren führte er die Wehr in der Ausbildung voran. Mit Fachzeitschriften und als Brandschutzbeauftragter der Fa. Wieland, sowie Lehrgänge wie Aufbau Gruppenführer, bildete Guido sich stets weiter. Dies gab er an die Wehr zurück. Intensivierung der ersten Hilfe mit Einführung eines Notfallrucksacks und arbeiten mit dem Schlauchpaket sind hier nur Beispiele. Bereits 2014 ließ der Kommandant in der Jahreshauptversammlung die Mannschaft über eine gemeinsame Alarmierung mit Litzendorf abstimmen. Auch hier erkannte er die Entwicklung das sich immer weniger Bürger dem Feuerwehrdienst stellen. Es dauerte drei Jahre bis die gemeinsame Alarmierung 2017 vollzogen wurde.

2016 stellte er erstmalig den Antrag auf Neubeschaffung eines Feuerwehrfahrzeugs. Drei Jahre versuchte er mit zahlreichen Gesprächen mit Gemeinde und Feuerwehrführung die Weichen für einen Ersatz des LF 8 zu stellen.

Guido führte die Melkendorfer Wehr 18 Jahre durch eine schnelllebige Zeit mit Klimawandel und Strukturänderungen im Ehrenamt. Zahlreiche nicht unerhebliche Einsätze wurden seither bewältigt. Er war in der Vorstandschaft, Ausbildung und Ansprechpartner der Bevölkerung an vorderster Reihe. Guido setzte sich stets für die Belange der Wehr ein. So kämpfte er für eine Alarmierungsanpassung nach Beschaffung des Fahrzeuges und scheute auch keine schwierigen Gespräche. Mit klaren Zielsetzungen und Vorstellungen konnte er 2019 eine gut ausgebildete und erfahrene Wehr an seinen Nachfolger Matthias Dorscht übergeben. Er bleibt weiterhin aktiv der Feuerwehr treu.

Herzlichen Glückwunsch Guido!

26.10.19 – Rot-Gold-Abzeichen – Leistungsprüfung Wasser

An der gemeinsamen Leistungsprüfung Wasser in Lohndorf konnten drei Kameraden die Endstufe Rot-Gold erreichen.
Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für euer langjähriges Engagement.
von Links nach rechts:

Sebastian Steinmetz – Gruppenführer und Atemschutzträger
Markus Behr – Maschinist und Jugendwarthelfer
Tobias Neundörfer – Atemschutzgeräteträger

Die neue Kommandantschaft stellt sich vor:

mit in der Vorstandschaft  sind auch beide Kommandanten:

1. Kommandant Matthias Dorscht

Bereits als 2. Kdt hat Matthias Erfahrung gesammelt. Nun übernimmt er die aktive Mannschaft. Als hauptamtlicher Werkfeuerwehrangehöriger hat er dazu die besten Voraussetzungen. Matthias ist seit der Jugendfeuerwehr dabei, ist Atemschutzträger und Maschinist und hat die Führungsausbildung absolviert.

2. Kommandant Rainer Neundörfer

Neu als stellv. Kommandant übernimmt der Disponent der ILS Bamberg-Forchheim. Als Zugführer und Ausbildung zum Leitstellendisponenten ergänzt Rainer den 1. Kdt. Matthias Dorscht. Rainer ist seit 28 Jahre in der Feuerwehr Melkendorf und parallel Mitglied in der aktiven Wehr der FF Litzendorf die zusammen mit Melkendorf alarmiert wird.

Die neue Vorstandschaft stellt sich vor:


1. Vorstand Fred Winkler

Langjährig als 2. Vorstand und eine feste Institution in der Feuerwehr Melkendorf. Der Gemeinderat übernimmt von Dietmar Dorscht die Führung des Vereins.

2. Vorstand Theresa Dorscht

Theresa sorgt für den reibungslosen Generationswechsel. Sie ist wie alle Vorstandsmitglieder im aktiven Ausrückedienst und Mitglied der Absturzsicherungsgruppe.

Kassier Markus Götz

Markus ist Leiter der Absturzsicherungsgruppe und schon seit Jugendtagen in der Feuerwehr Melkendorf. Als Gruppenführer gehört er fest ins Führungsteam der aktiven Wehr.

Schriftführer Christopher Götz

Erst relativ neu in der Feuerwehr Melkendorf übernimmt der Gemeidearbeiter Christopher das Amt des Schriftführers.

Beisitzer Christian Hofmann

Unser Gerätewart und Atemschutzträger Christian kümmert sich seit Jahren um die Ausrüstung. Nun übernimmt der TÜV-Ingenieur Verantwortung im Verein.

Beisitzer Michael Kempf

Als Atemschutzträger und langjähriger Aktiver ergänzt Michel die Vorstandschaft perfekt.

Jugendwartin Lisa Winkler

Seit Gründung der Jugendwehr vor 21 Jahren hat der Jugendwart einen Platz in der Vorstandschaft. Lisa wird das Amt von Sebastian Steinmetz übernehmen. Sie ist Atemschutzträgerin und die erste weibliche Gruppenführerin in der Feuerwehr Melkendorf.

Jugendwarthelfer Markus Behr

schon viele Jahre unterstützt Markus der in der aktiven Wehr als Maschinist tätig ist, die Jugend. Auch weiterhin wird er Lisa unterstützen.

16.03.19 – Neuwahl der Vorstandschaft – Danke Dietmar Dorscht für 18 Jahre

Seit Jahren ist ein Gesicht mit der Feuerwehr Melkendorf verbunden. Dietmar Dorscht. Nach 12 Jahren als 1. Kommandant und 18 Jahre als 1. Vorstand des Vereins stellte sich Dietmar nicht mehr zur Wiederwahl. In der Jahreshauptversammlung zog er Bilanz. Begonnen am alten Gerätehaus mit dem Tragkraftspritzenanhänger. Beim Neubau des heutigen Feuerwehrgerätehauses zeigte er Herzblut und Engagement. Als Festausschussvorsitzender organisierte er das legendäre 125 Jahre-Fest in 2009 und die 20-Jahre Jugend im Jahr 2018.
Als Begründer der Florianstagfeiern in Melkendorf zeigte er auch hier sein Organisationstalent. Unzählige Stunden für die aktive Wehr und dem Verein hat er abgeleistet. Oft im Hintergrund, oft mit Ärger und Anstrengung verbunden. Und doch immer ein Ohr offen für Neues und dabei die Tradition und das Vereinsleben im Hinterkopf. Die Feuerwehr Melkendorf zieht den Hut vor Ihrem Ehrenkommandant Dietmar Dorscht und sagt Danke für all die geleistete Arbeit. Zusammen mit der Kommandantschaft von Guido Theis geht eine Ära zu Ende.

Die Leitung des Vereins geht nun weiter an die neu gewählte Vorstandschaft:
1. Vorstand Fred Winkler
2. Vorstand Theresa Dorscht
Schriftführer: Christopher Götz
Kassier: Markus Götz
Jugendwart: Lisa Winkler
1. Kdt. Matthias Dorscht
2. Kdt. Rainer Neundörfer
Beisitzer: Christian Hofmann
Beisitzer: Michael Kempf

es fehlt Michael Kempf

die neuen Vorstände

16.03.19 – Neuwahl der Kommandanten – Danke Guido Theis für 18 Jahre

Guido Theis stellte sich in der Jahreshauptversammlung nicht mehr zur Neuwahl. Er zog Bilanz einer 18 Jahre langen Amtszeit als 1. Kommandant. Sichtlich bewegt schilderte er den Werdegang der Feuerwehr Melkendorf  seit Beginn seiner Amtszeit. Vor allem die Fahrzeugbeschaffung und die dadurch geforderte Ausbildung der Mannschaft waren ein Verdienst von Guido Theis. Atemschutzträger, Absturzsicherung, Löschtaktiken und Verhalten an der Einsatzstelle. Das Ausbildungsangebot wurde breit gefächert.

Mehrere Großfeuer in Melkendorf wie der Scheunenbrand in der Lindacher Straße, Wohnhausbrand in der Otterbachstraße und der Dachstuhlbrand im Flußweg fielen in seine Amtszeit. Nach der langwierigen Umschreibung der Alarmpläne wurde das LF 8 ab 2006 auch außerhalb der Ortschaft eingesetzt. Hier nannte er verschiedene Einsatzstellen VEDAG- Bamberg, Tiefenellern Brauerei, Scheunenbrand Lohndorf. Erwähnenswert waren zudem viele Einsätze in der technischen Hilfeleistung. In 2010 traf Melkendorf ein schweres Unwetter mit Überflutung großer Teile der Ortschaft. Zu den immer wiederkehrenden Unwettereinsätzen mussten auch Verkehrsunfälle bewältigt werden. Hier nannte Guido Theis den 24.6.2015 als schwerster Einsatz seit Bestehen der Wehr bei dem ein Kamerad der Jugendwehr sein Leben verlor.

Festbesuche, zahlreiche Übungen, Schulungen, Sicherheitswachen und First Respondereinsätze. Es gab immer viel zu tun.

Unter Guido Theis Führung als 1. Kommandant entwickelte sich die Feuerwehr Melkendorf zu einer einsatzstarken Mannschaft, die oft um ihr Gerät kämpfen musste. Kameradschaft und Förderung der Jugend und die Etablierung eines neuen Feuerwehrwesens in Melkendorf war einer der Verdienste. Nach 18 Jahren Engangement zieht sich Guido Theis aus der Kommandantschaft zurück und kann stolz auf seine Arbeit sein. Er wird als Ausbilder im Landkreis und als Gruppenführer weiter der Feuerwehr treu bleiben.

Aus dem zweiten wird der erste!

2. Kdt Neundörfer, 1. Kdt Dorscht

Ab Mai 2019 übernehmen Matthias Dorscht die Führung als erster Kommandant und Rainer Neundörfer als zweiter Kommandant die Leitung der Wehr. Matthias Dorscht arbeitet in der Werkfeuerwehr Bosch und Rainer Neundörfer als Disponent in der Integrierten Leitstelle Bamberg-Forchheim. Beide sind langjährig in der Wehr tätig und wurden einstimmig von der Mannschaft gewählt.

09.06.18 – Spalier Hochzeit Robert und Jessica

Robert und Jessica haben sich in der Melkendorfer Kapelle das Jawort gegeben. Wir wünschen viele glückliche Jahre und natürlich Feuerwehrnachwuchs! Vielen Dank an das Brautpaar für die Einladung zum Polterabend und der Bewirtung nach der Trauung.

09.10. / 18.10.17 – Trauer um verstorbenen Kamerad

52_IMG_7751 (2)

Tief betroffen betrauern wir den Tod unseres Kameraden Harald Sieber,
der nach kurzer schwerer Krankheit so unerwartet verstorben ist.
Harry wir, die Feuerwehr Melkendorf, sagen Danke für 31 Dienstjahre und 12jährige Führung als 2. Kommandant. Für die Hilfe und die Unterstützung im aktiven Dienst sowie im Verein. Wir können es kaum fassen, dass Du so schnell gehen musstest.
Am 18. Oktober 2017 geleiteten 20 Kameraden und unsere Fahnenabordnung die Urne zu ihrer letzten Ruhestätte auf dem Friedhof Litzendorf.
Wir wünschen den Angehörigen viel Kraft und Zuspruch in den kommenden Tagen.
Vielen Dank an die Kommandanten einiger Gemeindewehren für die Teilnahme. Ein Zeichen der Kameradschaft und Verbundenheit.

IMG-20171018-WA0039 IMG-20171019-WA0003 IMG-20171019-WA0009

Neues Ehrenmitglied

Im Rahmen der Feierlichkeiten am Florianstag 2016 wurde Bernhard Schumann von 1. Vorstand Dietmar Dorscht zum Ehrenmitglied ernannt. Dietmar Dorscht dankte für jahrelange Tätigkeit als Kassier der Feuerwehr. Über 40 Jahre als Gruppenführer aktiv tätig, erwies Bernhard der Wehr einen grossen Dienst. Als kleine Anerkennung wurde ihm ein Ellertalkörbla und seiner Frau Gabi ein Blumenstrauß überreicht.

 hinter dem Ehrenmitglied Bernhard steht eine starke Frau Ehrenmitglied Bernhard

7.05.2015 – Ehrenwache und Beerdigung

2015-04-28 19.33.26 schwarz weiß BlumenAm Donnerstag, den 7. Mai war die Feuerwehr Melkendorf und die Vorstandschaft in Litzendorf am Friedhof um der Beisetzung des kürzlich verstorbenen Kameraden und Jugendfeuerwehrler Daniel Schumann beizuwohnen.

Mit einem Blumengruss, der Ehrenwache am Grab und der Fahnenabordnung begleitete die Wehr ihren Kameraden auf seinem letzten Weg.  Die Feuerwehr wünscht allen Angehörigen und Freunden viel Trost und Beistand. Die Feuerwehr Melkendorf wird ihren Kameraden immer in Gedenken und Ehren halten.

Bild (5)Bild (4) Bild (3)

Staatsempfang für Hochwasser Helfer in Bayreuth

Am Dienstag 06.08.2013 wurden wir von der Regierung von Oberfranken zu einem Staatsempfang in die Oberfrankenhalle nach Bayreuth eingeladen.

5 Aktive unserer Wehr nahmen daran teil. Um 19.30 Uhr begann die Veranstaltung. Beim Einlaß konnten wir schon den Anstecker für im Einsatz befindlichen Helfer entgegen nehmen. Nach einem Musikstück der Blaskapelle aus Marktleugast begrüßte Herr Regierungsrat Wenning die Anwesenden der verschiedensten Hilfsorganisationen in Bayreuth und bedankte sich bei  allen für das Erscheinen. Nach einem kurzen Video, in denen das Ausmaß der Hochwasserkatastrophe bildlich nochmals dargestellt wurde,  ergriff das Wort die Vertreterin der Staatsregierung MDL Melanie Huml.

Frau Huml beschrieb nochmals die Situation in Bayern und hob die Brennpunkte daraus hervor. Die Städte Deggendorf, Passau und Regensburg waren am schlimmsten betroffen und stellte heraus, dass annähernd 100.000 freiwillige Helfer aus verschiedenen Hilfsorganisationen innerhalb kürzester Zeit mit geholfen haben. 78.000 Freiwillige stellte alleine die Freiwilligen Feuerwehren aus Bayern. Während ihrer Lautatio wurde es in der Halle stellenweise hetisch, weil Feuerwehren zu verschiedenen Unwettereinsätzen alarmiert wurden.

Stellvertretend für alle Anwesenden wurden pro Hilfsorganisation ein Vertreter deren ausgezeichnet mit Urkunde und einem Anstecker. Herr Wenning bedankte sich noch einmal bei allen. Zum Abschluss des offiziellen Teiles wurde die Bayernhymne angestimmt.

Im Anschluss gab es ein reichhaltiges Buffet mit fränkischer Kost dazu Salatbuffet und ein Nachspeisengericht.

Um 22.00 Uhr machte sich unsere Delegation auf dem Heimweg.

Ausbildungsstand Aktive Juli 2013

Der Ausbildungsstand unserer Wehr im Juli 2013 ist sehr gut und wird auch weiter forsiert.

Es stehen Gruppenführerausbildung und Leiter einer Feuerwehr an. Zudem wird im Herbst eine Lehrgang Absturzsicherung in der Gemeinde besucht, damit sich unser Absturzsicherungsteam weiter vergrößert.

Insgesamt nehmen am FW Dienst 40 Aktive Personen teil. Davon entfallen auf die Jugendabteilung 5 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 13 und 15 Jahren.  35 Aktive leisten in der Erwachsenenwehr im Alter von 18 bis 57 Jahren Dienst.

Der Ausbildungsstand ist wie folgt.

  • Alle Aktiven besitzen den Grundlehrgang Erste Hilfe, der immer wieder bei den Übungen aufgefrischt wird.
  • 24 Aktive haben den Lehrgang TM 1 besucht
  • 17 Aktive besuchten den Lehrgang TM 2
  •   1 Aktiver ist Truppführer
  • 24 Aktive sind ausgebildete Sprechfunker
  • 16 Aktive haben die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger durchlaufen
  • 12 Aktive wurden zu Maschinisten ausgebildet
  • 17 Aktive sind Motorsägen Führer
  •   7 Aktive sind Gruppenführer
  •   3 Aktive wurden für die Handhabung der Absturzsicherung ausgebildet
  •   3 Aktive besuchten einen AED Lehrgang
  •   1 Aktiver besuchte den Lehrgang Gerätewart
  •   5 Aktive haben die Möglichkeit zum Erhalt des FW Führerschein genutzt
  • 18 Aktive haben bei der Leistungsprüfung „Wasser“ die Endstufe erreicht

Neues Gruppenbild 2013

Im Rahmen des Ehrungsabends wurde mit unserem Fahrzeug ein neues Gruppenbild erstellt!

Zudem wurden noch ein zusätzliche Spassbilder erstellt. Danke hierfür an Melanie!

Jahreshauptversammlung 2013 – Änderung in der Kommandantschaft

Am 16. Februar 2013 fanden die Kommandantenwahlen statt.  Beide Kommandanten (Guido Theis und Harald Sieber) stellten sich nicht mehr der Wiederwahl. Es folgte eine lange kontroverse Diskussion mit der Feuerwehrführung (KBI und KBM)  und dem anwesenden Bürgermeister.  Änderungen im Alarmierungssystem, Anforderungen an den modernen Feuerwehrdienst und das Nachlassen der Ehrenamtlichkeit sind eine bayernweites Problem und machen auch vor der Melkendorfer Wehr nicht Halt. Eine gute Qualität der Ausbildung und das Hochhalten der Motivation der Mannschaft, gerade bei wenig Einsätzen, ist kein leichtes Unterfangen und verlangt von der Kommandantschaft hohes Engagement und Unterstützung jedes Feuerwehrdienstleistenden.

Umso erfreulicher wurde nach langer Jahreshauptversammlung die Bereitschaft des 1. Kdt. aufgenommen, sich doch wieder zur Wahl zu stellen.  So wurde Guido Theis als 1. Kdt der Feuerwehr Melkendorf bestätigt.  Darauf stellte sich Matthias Dorscht als 2. Kommandant zur Verfügung.

Matthias Dorscht wurde zum 2. Kommandanten gewählt. Wir wünschen den beiden neuen und alten Kommandanten viel Erfolg, Freude und Unterstützung der Mannschaft.

Ausbildungsstand der aktiven Wehr zum 01.03.2012

Bei der JHV wurde der Ausbildungsstand unserer Wehr dar gestellt.

Dieser wird hier nochmals veröffentlicht:

Erste Hilfe                                38 Aktive

TM 1                                         25 Aktive

TM 2                                         17 Aktive

TF                                               1 Aktiver

Funklehrgang                           24 Aktive

Atemschutzgeräteträger         14 Aktive

Maschinisten                            10 Aktive

Motorsägenführer                    14 Aktive

Gruppenführer                           7 Aktive

Zugführer:                                  1 Aktiver

AED Lehrgang                          3 Aktive

Rettungssanitäter                      1 Aktiver

Vorstandschaft 2009

von links:

Matthias Dorscht, Beisitzer

Rainer Neundörfer, Jugendwart

Markus Götz, Beisitzer

Klaus Leicht, Schriftführer

Harald Sieber, 2. Kommandant

Guido Theis, 1. Kommandant

Dietmar Dorscht, 1. Vorstand

Bernhard Schumann, Kassier

Gerhard Steinmetz, 2. Vorstand

Ehrenmitglieder 2009

Ehrenvorstand Hermann Steinmetz (2. v. links)

Ehrenkommandant Franz Dippold (2. v. rechts)

Ehrenmitglied Gerhard Pickel (1. v. links)

Ehrenmitglied Josef Dotterweich (1. v. rechts)

Ein großer Dank geht an unsere Ehrenmitglieder, die sich über Jahrzehnte in den  Dienst der Melkendorfer Feuerwehr gestellt haben und noch stellen.

Sie haben dazu beigetragen, dass die Wehr heute so besteht und aktiv sein kann.

Mannschaft 2009

Hintere Reihe von links:
Winkler Gerd, Mergenthaler Marcel, Leicht Klaus, Winkler Fred, Lengenfelder Günther, Götz Markus, Steinmetz Sebastian, Schumann, Robert, Ohland Heiko

Mittlere Reihe von links:
1. Kdt. Theis Guido, Köhler Andrea, Hofmann Christian, Straub Johannes, Hummel Kilian, Neundörfer Rainer, Neundörfer Thomas, Neundörfer Tobias, Reh Helmut, Behr Markus, Kempf Michael, Jahns Joachim, Schumann Wolfgang, Behr Winfried, Behr Georg

Vordere Reihe von links:
Hemmer Jessica, Schumann Bernhard, Dorscht Matthias, Hummel Manfred, Dorscht Dietmar, Steinmetz Gerhard, Winkler Georg, Haider Carry, Behr Christian, 2. Kdt. Sieber Harald.

Es fehlen: Baumgartl Niko, Batz Mario, Götz Harald, Dickert Jörg, Denzler Stefan

Zahlenspiegel Stand 1.4.2009

Insgesamt 52 aktive  Feuerwehrleute

(39 Erwachsene, 13 Mädchen u. Jungen)

Ausbildungsstand

Truppmann Teil 1                   25 Aktive

Atemschutzgeräteträger        12 Aktive

Sprechfunker                           16 Aktive

Maschinisten                             7 Aktive

Gruppenführer                         9 Aktive

Leistungsprüfungen

17 Aktive besitzen Endstufe Gold Rot

4 Aktive besitzen Gold Blau

4 Aktive besitzen Gold

5 Aktive besitzen Silber

7 Aktive besitzen Grundstufe Bronze

3 Aktive beginnen im Jahr 2009 die Leistungsprüfungen.

 
Logo
"